Oh wie schön ist Bodrum! Eine kleine Reise durch die Perle der türkischen Ägäis

Oh wie schön ist Bodrum! Eine kleine Reise durch die Perle der türkischen Ägäis

Oh wie schön ist Bodrum! Eine kleine Reise durch die Perle der türkischen Ägäis
Von traditionellen Dörfern, hell erleuchteten Stränden und dem Segeln bei Bodrum, der türkischen Perle der Ägäis

Bodrum ist das beste Mittel gegen Arbeitsstress. Das Rezept dagegen lautet: hab einen entspannten Tag!

Orte die man in Bodrum unbedingt besuchen sollte
Morgens wird man von den Wellen der Ägäis geweckt, genießt einen Beyaz Peynir Käse zum Frühstück und liest danach ein Buch in der Sonne. Spät am Abend, wenn die heiße Luft des Tages langsam abkühlt kann man in St. Peter’s Schloss spazieren gehen, Schnäppchen auf dem lokalen Markt  ergattern oder die Ruinen des Halicarnassus Mausoleums erkunden, das eins der sieben Weltwunder der antiken Welt ist.


Wenn man nach einem langen Spaziergang erschöpft ist, lässt man in einem der türkischen Bäder, auch Hamam genannt, die Seele baumeln. Hier kann man von warmen bis heißen Räumen wandern, Körperpeelings genießen, eine entspannte Massage erleben und zum Schluss einen türkischen Kaffee oder Tee kosten. Danach ist man bereit für ein atemberaubendes Abendessen.

Die meiste Action findet natürlich im Hafen statt, aber trauen Sie sich einen Blick in das Inland den Denizhan zu werfen, der mit seinen kulinarischen Speisen definitiv eine Erkundungstour wert ist. Wie es in türkischen Restaurants üblich ist, sind die Gerichte oft sehr experimentell, wie beispielsweise Rindfleisch gebacken in Pistazien und Käse oder Fleischbällchen, was aber eine willkommene Alternative zu den sonstigen Kebabs darstellt. Wenn Ihnen der Hafen zu ruhig wirkt, sollten sie am frühen Abend nach Musto um auf der hoi polloi, die eine Terasse ist, auf der viele Feste gefeiert werden, den Abend zu verbringen. Bei einem wunderschönen goldgelben Sonnenuntergang sollten Sie einen Raki genießen, was fast schon ein etabliertes Ritual ist. Wie man in der Türkei sagt bevor man speist: Afiyet Olsun!

Nach dem Abendessen sollten Sie, bevor sie die Catamaran Disko, welche sich auf einem Boot mit verglastem Schiffsrumpf befindet, die unzähligen Bars erkunden, die alle nur erdenklichen Sorten an Cocktails und Bieren anbieten, die man sich nur wünschen kann.
In der Mitte der Barstraße sollten Sie einen Drink im Deja Vu bestellen und Sie werden erstaunt sein, von den Barkeepern, die nahezu wie eine Tanzcrew auf Sie wirken werden.

Wenn “Abenteuer” Ihr zweiter Vorname ist und Sie es nicht aushalten können den gesamten Tag in der Sonne zu brutzeln und Sie lieber die frische Luft und die wunderschöne Landschaft genießen wollen, dann sind Sie in Bodrum genau richtig aufgehoben. Denn Bodrum ist der perfekte Ort zum wandern: Egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener hier ist für jeden etwas dabei! Während man die Umgebung erkundet, kann man wunderschöne Landschaftsbilder knipsen. Wenn Sie eine Leidenschaft für Wassersport haben, dann schnappen Sie sich Ihre Maske und Flossen und besuchen Sie den Bitez Strand, der mit seinen wunderschönen Spots fürs Schnorcheln, Tauchen und Windsurfing überzeugen kann. Im kristallklaren Wasser, kann man wunderschöne Regenbogenfische, Barrakudas, Muränen und Oktopuse beobachten. Und wenn Sie ganz viel Glück haben, können Sie sogar einen Blick auf eine der seltenen mediterranen Mönchsrobben erhaschen. Sie werden es nicht bereuen!

Segeln bei Bodrum

Die Halbinsel Bodrum ist von den Inseln Kalymnos, Pserimos und Kos umgeben und ragt in die ägäische See hinaus. An der südlichen Seite der Insel beginnt der Golf von Gökova. Wie Sie sehen, ist somit Bedrum der perfekt Startpunkt für einen Segeltrip in der Ägäis. 

Die Region ist umgeben von kleinen Buchten und dem kristallklaren Wasser mit unzähligen Ankerplätzen. Wenn Sie der Küste entlang der Halbinsel folgen, werden Sie eine Reihe ruhiger Strände und alteingesessener Dörfer finden, die einen Besuch definitiv wert sind.

Die Segelbedingungen sind um Bedrum generell gut und stabil. Jedoch sollten Segler im Sommer, wie es auch in Griechenland üblich ist, auf den Meltemiwind Rücksicht nehmen, der eine Windstärke von 6 bis 7 Beaufort erreichen kann. Zudem kann es hierbei auch auf der Lee Seite von Inseln zu starken Böen kommen

An der Küste der Halbinsel liegt das Dorf Gümüşlük, das eine friedliche Alternative zu der Eile von Bodrum bietet.

Gebaut auf den Ruinen einer antiken Stadt ist es geschützt von dem industriellen Fortschritt und bietet einen Einblick in das ursprüngliche türkische Leben. Zudem hat es einen gut geschützten Ankerplatz. Die Aspat Bucht ist allerdings unter Seglern bekannt dafür, dass das Segeln durch den Nordwestwind zu einer wahrhaftigen Herausforderung werden kann. Ursprünglich hat die Bucht in vergangenen Tagen Piraten Schutz geboten.