Kulinarische Geheimnisse der Toskana

Kulinarische Geheimnisse der Toskana

Ausgezeichnete Köche präsentieren tolle Rezepte

Wenn Sie entlang des nordöstlichen Teils von Elba segeln, direkt vor der toskanischen Küste, sollten Sie unbedingt an diesem besonderen Ort ankern, um einen kleinen Happen oder ein komplettes italienisches Menü zu sich zu nehmen. Fangfrischer Fisch + tolle Aussicht auf Sonnenuntergänge + ideale Nähe zum Meer. Wir treffen Mario, den Besitzer und Chefkoch des Aquasalata ("Salzwasser" auf Italienisch), ein Restaurant, in dem die solide  kulinarische Tradition der Toskana auf kreative Innovation trifft. 

Hallo Mario, erzählen Sie uns ein wenig über sich? Woher kommt Ihre Leidenschaft für das Meer und für das Kochen? 
Jeder von uns ist dazu bestimmt, seinen eigenen Weg zu gehen, den Weg, für den er geboren wurde, den Weg, der seiner Existenz einen Mehrwert verleiht. Mein Weg war von Anfang an nicht einfach (wie es oft der Fall ist), verschlungen, manchmal undurchlässig, anders als die üblichen Lebensentscheidungen, könnte man sagen. Ich reiste um die Welt, kochte in vielen Restaurants als Koch und dann als Chefkoch, bevor mir klar wurde, dass die Insel Elba, in der kleinen Bucht von Nisporto, meinen Weg bestimmen würde, dass sie "der Ort" für mich sein würde, um mein Projekt zu beginnen. 

Aperitivo in Aquasalata, Elba

Ein faszinierender Ort... Die Harmonie der mediterranen Vegetation und der süchtig machende Duft von Salz haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich konnte mein kulinarisches Wissen, meine Wertschätzung für die Qualität meiner Rohstoffe und Aromen mit der Technik, der Liebe zum Detail und der Innovation verbinden. 

Ein Jahr nach der Eröffnung des Restaurants bin ich mit den erreichten Zielen sehr zufrieden, dank der jungen, kompetenten und engagierten Mitarbeiter, die ich während meiner Arbeit kennen gelernt habe. Wir wollen uns keine Grenzen setzen, denn wir sind uns bewusst, dass wir immer noch besser werden können.  

Welche Art von Küche finden die Besucher hier? 
Eine innovative Küche. Wir lieben es, traditionelle italienische Gerichte auf eine moderne, zeitgemäße Art neu zu interpretieren. 

Mario bei der Fertigstellung einiger letzter Gerichte im Aquasalata

Mario finalising a few last dishes in Aquasalata 

Chefkoch Mario

Was ist die Verbindung zwischen dem Restaurant und dem Meer? 
Wir haben nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Nisporto, sondern die Wellen schlagen auch gegen den Felsen, auf dem sich unsere Terrasse befindet. So können Sie am Tisch sitzen, der nur wenige Meter vom Meer entfernt ist. Es ist, als ob Sie auf einem Boot wären...

Wie kommt man dorthin? 
Wenn Sie hierher segeln, können Sie unsere Bucht ganz einfach von der Küste Elbas aus erreichen. Unser Restaurant befindet sich direkt am Strand von Nisporto, im nordöstlichen Teil von Elba.  
Unsere Adresse ist: Strada per Nisporto, 95, Rio Nell'elba, Toscana, Italia. Tel:+43(0) 565 963027

Möchten Sie sich bei einem virtuellen Bissen überzeugen? Besuchen Sie die Instagram-Seite von Aquasalata 

Krustentier mit Dip-Sauce und Senf-Citronette 

Zutaten: 

-1 Hummer 

3 Rote Mazzara-Garnelen 

-3 Sizilianische Scampi 

-200g rote Kartoffeln 

-3 Karotten 

-1 Frische Frühlingszwiebel 

-2 weiße Zwiebeln 

-3 Stangensellerie 

-4 Kirschtomaten 

-1 Esslöffel  Senf a l'ancienne 

-2 Esslöffel Apfelessig 

-4 Basilikumblätter 

- Borretschblätter 

- 3 Blätter krause Endivie 

- Weißwein nach Geschmack 

- Salz 

- Evo-Öl nach Geschmack 

- Weißer Pfeffer zum Abschmecken 

Crustaceo mit Dip-Sauce und Senfcitronette | Aquasalata, Elba

Zubereitung des Kartoffelpürees mit Öl 
Die Kartoffeln waschen, in einen Topf mit Salzwasser geben und etwa 35 Minuten kochen.  Die Kartoffeln schälen, pürieren und mit dem Olivenöl im Mixer pürieren.

Crustaceo with Dipping Sauce and mustard citronette | Aquasalata, Elba

Zubereitung der Senf-Zitronette 
Das Olivenöl mit dem Senf, dem Apfelessig, einem blanchierten Garnelenschwanz, Salz und Pfeffer mit einem Stabmixer zu einer cremigen Sauce pürieren. 

Die Krustentiere vorbereiten 
Die Krustentiere von den Schalen und Eingeweiden befreien. Sellerie, Karotten, Zwiebeln und Weißwein in einen Topf mit Salzwasser geben und kochen, bis eine aromatische Brühe entstanden ist. Nun die Muscheln etwa eine Minute lang in die Brühe tauchen und dann abtropfen lassen.

Zubereitung der Dip-Sauce (Pinzimonio)
Das Gemüse waschen und schälen, in Julienne-Streifen schneiden, Basilikum und Kirschtomaten hinzufügen und mit Zitronensaft beträufeln.  

Letzter Schliff 
Das in Öl eingelegte Kartoffelpüree mit Hilfe eines Spritzbeutels auf einer rechteckigen Platte verteilen. Die Krustentiere senkrecht auf das Kartoffelbett legen und mit einem Löffel das knackige Gemüse darauf verteilen.  Das Ganze mit Borretschsprossen und krausen Endivienblättern abrunden.