Segelurlaub in der Karibik: Kolumbien Reisetipps

Segelurlaub in der Karibik: Kolumbien Reisetipps

[caption id="attachment_1695" align="alignnone" width="710"] Bildquelle: © Fotos 593 / Fotolia[/caption] Rundherum schimmert das Wasser in Nuancen von Blau zu Türkis. Der weiße Sandstrand am Ufer strahlt so weiß und hell, sodass es fast schon in den Augen blendet. Die Sonne lacht vom Himmel, eine leichte Brise weht, direkt unter der Wasseroberfläche schwimmen unzählige bunte Fische. Ist das Traum oder Wirklichkeit? Man kann es fast nicht anders sagen, die Karibikseite von Kolumbien übertrifft die Vorstellung vom Paradies sogar noch. Ein wahrlich faszinierendes Land, in das sich lange Zeit kaum Touristen getraut haben. Doch die Zeiten haben sich zum Glück geändert. Mittlerweile ist das faszinierende Land Südamerikas wieder gut zu bereisen – vor allem zu See. Klingt gut? Dann lest jetzt unbedingt weiter. In diesem Revierbericht möchten wir euch nämlich Kolumbien als Destination für euren nächsten Segeltörn etwas näher bringen. Also: Leinen los in die Karibik …

Reisen in Kolumbien, dem schönsten Land der Karibik

Dschungel und Berge, karibischen Strand und blühende Landschaften, quirlige Metropolen und bilderbuchschöne Kolonialstädte – man kann es nicht anders sagen: Kolumbien hat so einiges in petto. Das vielfältige, südamerikanische Land kann zudem auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Besonders spannend sind dabei die Einflüsse der verschiedenen Kulturen, die Land und Leute prägten.

Ist Kolumbien sicher?

Der Tourismus kommt dabei erst langsam wieder zurück in eines der einst „gefährlichsten Länder der Welt“. Denn nach 50 Jahren Drogen- und Guerillakrieg stehen die Zeichen in Kolumbien auf Frieden. Mittlerweile gelten weite Teile des Landes als sicher und ungefährlich! Kurzum: Kolumbien ist landschaftlich und kulturell interessant, wird aber noch von sehr wenigen Yacht besucht – somit habt ihr viele Ankerplätze für euch allein! [caption id="attachment_1703" align="alignnone" width="704"] Bildquelle: © Danaan / Fotolia[/caption]

Anreise

Der Start eurer Yachttour ab Kolumbien liegt in der Nähe zur UNESCO Weltkulturerbe Stadt Cartagena, genauer an der Marina Club Nautico in Mange. Der internationale Rafael Núñez International Airport befindet sich nur wenige Kilometer entfernt von der Marina. Für den Weg dorthin nehmt ihr am besten ein Taxi. Flüge ab Frankfurt gibt es täglich über Bogotá nach Cartagena.

Wetter in Kolumbien

Kolumbien liegt hervorragend an den wichtigsten Schifffahrtsrouten nahe dem Panamakanal und den Hauptinseln der Karibik. Zudem überzeugt das Land mit seinem warmen Klima – die Jahresdurchschnittstemperatur in Cartagena liegt beispielsweise bei 28 °C. Das Wasser ist zwischen 22 und 29 Grad warm. Weiterer Pluspunkt: Die Küste Kolumbiens liegt nicht im Einflussgebiet von Hurrikans, die gewöhnlich die Karibik treffen; Kolumbien bietet sich deshalb als Segelrevier während der Hurrikan-Saison an. [caption id="attachment_1704" align="alignnone" width="704"] Bildquelle: © R.M. Nunes / Fotolia[/caption]

Törnvorschlag

Bevor ihr im Marina Club Nautico in Mange an Bord eurer Yacht geht, lohnt sich definitiv ein Besuch der Innenstadt von Cartagena. Die 1533 von Pedro de Heredia gegründete Stadt wurde schließlich nicht umsonst zum Weltkulturerbe erklärt. Beeindruckende Bauwerke, eine quirlige und farbenfrohe Altstadt, verwinkelte Gässchen mit Kopfsteinpflaster, eine einzigartige Festungsanlage und heiter, karibisches Feeling – kein Wunder, dass die Stadt der größte Touristenmagnet in Kolumbien ist. Sind dann die Segel gesetzt, wären als erster Stopp die Islas del Rosario ein toller erster Stopp. Die 28 Inselchen sind ein wahres Paradies und Teil eines der 52 herrlichen Nationalparks Kolumbiens. Entstanden sind die „Rosenkranzinseln“ vor etwa 5.000 Jahren durch unterseeische Vulkanaktivitäten und mit ihnen eines der schönsten Korallenriffe Kolumbiens. Zu den größeren Inseln gehören: Isla Grande, Isla Rosario, Isla Caribarú, Isla del Tresoro, Isla Arena, Isla Macavi, Isla Pavitos und auch Isla San Quintín. Die Inseln des Archipels haben eine Gesamtgröße von 0,2 Quadratkilometern und dort leben ca. 1.300 Einwohner. Jedoch sind die Inseln sehr touristisch.
Klingt gut?
Ihr interessiert euch für einen Segeltörn entlang der Küste Kolumbiens? Dann kontaktiert uns gerne – wir stehen für alle eure Fragen bereit.