Hurrikan Irma

Hurrikan Irma

Hoffnung schaffen, Aufräumen, Wiederaufbauen

Wunderschöne weiße Strände mit türkisfarbenem Wasser, Reggae-Musik und Bewohner, die immer ein Lächeln bereit halten, prägen die Leeward Islands, einer Inselgruppe der kleinen Antillen. Leider hängt seit paar Tagen eine dunkle Wolke über ihnen. Hurrikan Irma (Cat. 5) traf am 06. September auf die nördlichen Leeward Islands. Inzwischen gibt es konkrete Schadensberichte aus den Regionen. Es wird von vielen Toten und einem gigantischen Schadensausmaß gesprochen. Auch die Charterflotten vor Ort wurden in Mitleidenschaft gezogen. Doch alle Menschen vor Ort packen mit an, um das atemberaubende Fleckchen Erde wieder schnellstmöglich aufleben zu lassen.  Als Beispiel für den Wiederaufbau, werden wir für euch über The Village Cafe & Restaurant in Olde Yard Village, Virgin Gorda, BVI berichten. Auch wenn die Fotos katastrophal aussehen, das Herz und der Geist hat Irma nicht erwischt!    

Lichtblick

Die nördlichen Leeward Islands sind eines der schönsten Reviere der Welt. Das bestätigen auch die Touristenzahlen der Britischen Fremdenverkehrsämter aus den letzten Jahren. Von diesen kam auch der erste Lichtblick über den großen Teich. Bis Januar werden die allermeisten Bars, Restaurants und Lokale wieder aufgebaut sein. Die größeren Resorts benötigen etwas mehr Zeit, aber die Menschen in der Karibik kennen die Hurrikansaison. Die Tendenz ist klar. Hoffnung schaffen, Aufräumen, Wiederaufbauen. Kunden sollten sich ihre Zuversicht behalten und sich vor allem auf ihre gebuchten Reisen freuen. Sicher wird es vor Ort in den nächsten Monaten noch Spuren von Irma geben und dennoch wird man in der Region einen wunderbaren Urlaub verbringen können. Denn das letzte, das die Menschen nun noch verlieren können ist der Urlauber vor Ort...  

Wichtig für Charterkunden

Für Charterkunden, die Reisen von Stützpunkten in den BVI oder St. Martin gebucht haben, heißt es nun – Abwarten. Die Vercharterer vor Ort arbeiten mit Hochdruck an den genauen Schadensberichten und sind in engem Kontakt mit Master Yachting. Alle beteiligten Firmen geben ihr Bestes, bereits gebuchte Reisen stattfinden zu lassen. Sei es zu einem anderen Zeitpunkt oder an einer anderen Ausgangsbasis - machen Sie sich keine Sorgen! Nach der vollständigen Schadensermittlung beginnt nun der Wiederaufbau der betroffenen Regionen.  

Sunsail & The Moorings Spendenkonto

Um betroffenen Mitarbeitern vor Ort, die ebenfalls enorme Verluste erlitten haben Unterstützung zukommen zu lassen, wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Hier spenden.

Weitere Spendenkonten eingerichtet

Global Giving Relief Fund https://www.globalgiving.org/projects/hurricane-irma-relief-fund/