Background

Ein 7-tägigern Segeltörn im Dodekanes

  1. Home
  2. Blog
  3. Allgemein
  4. Ein 7-tägigern Segeltörn im Dodekanes

Nicht ohne Grund ist der Dodekanes eines der beliebtesten Segelreviere der Welt. Viel Wind, atemberaubende Natur und relativ niedrige Preise locken immer mehr Wassersportler in die Ägäis, die zwischen Griechenland und der Türkei liegt.

Die Inseln der Ägäis sind in sieben Gruppen eingeteilt. Bei dieser Reise konzentrieren wir uns auf den östlichen Teil der Ägäis, den Dodekanes. 

Ein 7-tägiger Segeltörn im Dodekanese: Beginnen wir die Reise
Beginnen wir die Reise von einem der wohl bekanntesten griechischen Orte im Mittelmeer - wir sprechen natürlich von Rhodos. Auf Sie warten sieben Tage kristallklares Wasser, endlose Sandstrände, historische Städte und wunderschöne Natur. 

Der Yachthafen von Rhodos liegt südöstlich des Stadthafens an der Ostküste und ist nur 14 Kilometer vom Flughafen entfernt. Der kürzlich umgebaute Hafen bietet Platz für 563 Boote und eine einfache Ein- und Ausfahrt, die auch nachts beleuchtet ist. Jedoch sollten Sie auf die Sandbank im Hafen achten, nicht dass Sie mit Ihrer Yacht stranden. 

Nachdem Sie bei Ihrem Vercharterer eingecheckt haben, sollte Sie sich unbedingt ein wenig Zeit nehmen, um die wunderschöne Stadt zu besichtigen, die auch Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. 

Ein weiteres Highlight sind die wunderschönen Buchten mit Ihrem azurblauen Wasser, die Sie mit Sicherheit erleben werden, wenn Sie entlang der Inseln segeln. Rhodos bietet auch ein wahres Naturparadies. So können Sie zum Beispiel das Tal der Schmetterlinge, das unzählige farbenprächtige Schmetterlinge und Hibiskusblüten beherbergt, besuchen oder, wenn Sie sich für Geschichte interessieren, die Johanniterfestung in Monolithos.

Die Johannisfestung in Monolithos

Natürlich können Sie auch am Ende der siebentägigen Tour weitere der unzähligen Highlights besuchen, jedoch wird es schwierig sein allen Inseln mit ihren verschiedenen Facetten in dieser kurzen Zeit gerecht zu werden.

Die Insel Symi wartet auf Sie 
Setzen Sie die Segel in Richtung eines Ihnen noch unbekannten Ortes - Ano Symi, oder auch kurz genannt Symi. Sie ist eine der Inseln die am äußersten Rand der Ägäis liegen. Die heutige Route umfasst 25 Seemeilen, einschließlich eines kleinen Zwischenstopps in der wunderschönen Bucht von Nanou. 

Diese Bucht ist der perfekte Ort, um zu ankern und sich abzukühlen, nachdem Sie die ersten Stunden Ihres Urlaubs mit einem köstlichen Mittagessen auf dem Boot verbracht haben. 

Danach machen Sie sich auf den Weg zum Hafen von Symi, wo Sie über Nacht anlegen können. Typischerweise legt man in dieser Gegend an der Nord- oder Südseite des Hafenbeckens mit Buganker fest. Sie sollten wegen der unterschiedlichen Wassertiefe, die auch 40 m betragen kann, auch die Tiefenmessung im Blick behalten und genügend Kette bereit halten. Wenn Sie in den Hafen einfahren, wird Ihnen ein Liegeplatz und die dazugehörigen Liegegebühren zugewiesen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Strom und Wasser direkt mitzubezahlen. 

Die Insel ist mit ihren vielen Kiefern und Eichen, sowie der einzigartigen neoklassizistischen Architektur ein einzigartiges Juwel im Mittelmeer. Das Dorf Gialos mit seinem Hafen auf Symi war ursprünglich dafür bekannt, dass man hier nach Schwämmen tauchen konnte. Deshalb werden bis heute in vielen Souvenirläden noch Naturschwämme verkauft. Das Dorf  ist mit seinen verwinkelten Gassen definitiv einen Spaziergang wert, den Sie in einer der unzähligen kleinen Tavernen am Hafen bei einem Glas Wein und leckeren griechischen Spezialitäten ausklingen lassen können, bevor Sie am nächsten Tag nach Mandraki, das auf der Insel Nisyros liegt, aufbrechen. 

Die Insel Symi

Mandraki auf der Insel Nisyros
Heute segeln wir 39 Seemeilen, was etwas mehr als gewöhnlich ist, aber Sie werden feststellen, dass es sich lohnt. 

Die außergewöhnliche Kulisse des Hafens von Mandraki auf Nisiros konnte schon viele Besucher begeistern. Die nur wenige Seemeilen von Kos entfernte Insel, ist ein echter Geheimtipp. Der Yachthafen empfängt Sie mit drei schönen alten Windmühlen. Dort können Sie am nördlichen oder westlichen Teil des Kais anlegen. Wir würden Ihnen empfehlen den südlichen Teil zu meiden, da es hier immer flacher wird und so das anlegen erschwert wird. 

Die drei Windmühlen im Hafen von Mandraki

Mandraki liegt am Fuße eines Vulkans, wodurch die winzigen weißen Häuser einen wunderschönen Kontrast zu dem dunklen Vulkangestein bilden und noch mehr leuchten. Wir würden Ihnen raten, einen Motorroller zu mieten und einen Ausflug nach Emborio zu unternehmen. Das kleine Dorf liegt direkt am Kraterrand und bietet somit einen fantastischen Blick auf das Meer, die Insel und den Vulkan. 

Wenn Sie einen Ausflug nach Emborio machen, empfehlen wir Ihnen die Taverna To Balconi Tou Emporeiou, die direkt am Kraterrand mit einer unglaublichen Aussicht köstliche lokale Gerichte anbietet. 

Wenn Sie lieber am Hafen in der Nähe der Yacht etwas Essen gehen möchten, können wir Ihnen das Aphrodite Grill & Seafood Restaurant direkt am Wasser empfehlen. Hier wird Sie nicht nur die köstliche griechische Küche, sondern auch der freundliche Service überzeugen können.
 
Die Insel von Hippokrates: Willkommen auf Kos
Am vierten Tag machen wir uns auf den Weg nach Kos. Die berühmteste Insel des Dodekanes, die nicht weit von Nisyros entfernt ist. Einst lehrte hier Hippokrates an der Universität von Kos. Heute ist die Insel ein beliebtes Touristenziel. 

Sie erreichen den Hafen, der offiziell zum zweitbesten Hafen Europas gekürt worden ist, und 250 Liegeplätze mit Festmacherleinen, Wasser- und Stromanschluss, Tankstelle und 24-Stunden-Überwachung sowie viele Extras an der Rezeption wie Geldautomat, Wetterbericht und Internet bietet. Auf Kos gibt es viele historische Orte zu sehen, wie die Platane des Hippokrates, die der Legende nach vor mehr als 2400 Jahren von Hippokrates selbst gepflanzt worden sein soll. Oder Agora, die die älteste Ausgrabungsstätte auf Kos ist.

Die Ausgrabungsstätte Agora auf Kos

Ein besonderes Erlebnis ist das Bergdorf Zia, das nur einen kurzen Spaziergang entfernt liegt. Ein kurzer Aufstieg führt Sie zu der Kirche "Kimissis tis Theotokou", von der aus Sie einen herrlichen Blick auf die Nordküste genießen können. Auf dem Weg dorthin finden Sie eine wirklich empfehlenswerte Bar, in der Sie einen leckeren Kaffee trinken können. Da täglich viele Touristen das Dorf besuchen, ist Zia leider kein Geheimtipp mehr. Wir empfehlen daher einen Besuch am frühen Morgen oder am späten Abend. 

Wenn Sie gerne mehr Naturschauspiele beobachten möchten, dann sollten Sie die großen Schwärme rosa Flamingos am Alikés Salzsee bei Tigaki beobachten. Die perfekte Zeit ist der Sonnenuntergang, wenn die Vögel hier in den Sonnenuntergang fliegen. 

Flamingos am Alikés Salzsee

Livadia auf der Insel Tilos

Das kleine Dorf Livadia mit nur 300 Einwohnern liegt auf der Insel Tilos und zeichnet sich durch seine vielen Kirchen und weißen und pastellfarbenen Häusern aus.

Wenn Sie dort im Hafen anlegen, werden Ihnen sofort die vielen kleinen Fischerboote auffallen. Auf der einen Seite der Bucht befindet sich der mittelalterliche Hafen von Agios Stefanos mit seinem malerischen Leuchtturm und auf der anderen Seite, hinter dem Dorf, liegt ein wunderschönes grünes Tal. Der nächstgelegene Strand, der als Kieselstrand besonders zum Schnorcheln einlädt, befindet sich direkt neben dem Hafen.

Wenn Sie gerne weitere Strände besuchen möchten, dann sollten Sie entlang der Küste bis zur letzten größeren schwarzen Felsformation wandern. Dahinter befinden sich einige kleine Seen mit grünem Wasser, die ideal sind, um sich nach einem Spaziergang in der warmen Sonne mit einem Sprung in das kühle Nass abzukühlen. Die der Insel ähnelt der Natur von Kreta mit ihre Olivenhainen, den aus roter und schwarzer Lava geformten Felsen und Bergen aus Kalkstein. Außerdem bietet die Insel auch eine wunderbare Auswahl an kleinen Tavernen und Cafés, die alle in der Nähe des Hafens liegen. Wenn Sie Meeresfrüchte mögen, dann ist das Restaurant Filoxenia der richtige Ort für Sie. 

Das kleine Dorf Livadia auf der Insel Tilos

Ein ruhiger Ankerplatz: die Insel Halki
Vor uns liegen noch 19 Seemeilen, bevor wir an unserem vorletzten Tag die Insel Halki erreichen. Die Insel Halki bietet einen ruhigen Ankerplatz und ist ein friedlicher Ort auf Ihrem Segeltörn im Dodekanes, wo Sie von den Touristenströmen verschont werden.  Auf der 28 km² großen Insel, die ein bisschen an das Griechenland vor 30 Jahren erinnert,  leben nur etwa 350 Menschen. Die malerische Insel eignet sich hervorragend zum Wandern. Zudem geben die Einheimischen gerne Auskunft über mögliche Ausflugsziele wie den Kieselstrand von Ftenagia. Das Hafenstädtchen Halki ist nur 20 Gehminuten entfernt. Die kleine Promenade mit einigen lokalen Restaurants, lädt dazu ein hier den letzten Abend des Törns zu genießen. Ein empfehlenswertes Restaurant ist das Minori Restaurant, das traditionelle Hausmannskost serviert.

Die Insel Halki

An Ihrem letzten Tag segeln wir zurück nach Rhodos. Nach dem  Auschecken empfehlen wir Ihnen, noch ein paar Tage auf Rhodos zu genießen (falls Sie das nicht schon vor Ihrer Reise getan haben) und die Mischung aus moderner Kultur und Unterhaltung, atemberaubender Geschichte, lokaler Küche und wunderschöner Natur zu erleben.

Werfen Sie zum Beispiel einen Blick auf die Akropolis, das 3.000 Jahre alte Wahrzeichen von Lindos, das sich 116 Meter über der Stadt befindet. Wenn Sie sich weniger für Geschichte interessieren, sollten Sie das Weindorf Embonas besuchen, das Zentrum des rhodischen Weinbaus, wo Sie in vielen Weinkellern Weine probieren können. Mit Sicherheit werden die Inseln des Dodekanes als ein unvergesslicher Urlaub in Erinnerung bleiben.
 

Die Akropolis von Rhodos

Discover our favorite yachts

  • Sailing boat
  • 2021
  • 52 ft

Dufour 530

Portorosa, Aeolian Islands

  • 14 berths
  • 4+3 cabins
  • 3 WC
    Up to-19%
    Starting from€3,051

    Price of the whole boat

    • Sailing boat
    • 2022
    • 49 ft

    Dufour 470 Grand Large

    Portorosa, Aeolian Islands

    • 10 berths
    • 4+1 cabins
    • 4 WC
      Up to-19%
      Starting from€2,673

      Price of the whole boat

      • Sailing boat
      • 2019
      • 43 ft

      Dufour 430 Grand Large

      Palermo, Sicily

      • 10 berths
      • 3+1 cabins
      • 2 WC
        Up to-19%
        Starting from€2,020

        Price of the whole boat

        • Sailing boat
        • 2021
        • 34 ft

        Dufour 360 Grand Large

        Portorosa, Aeolian Islands

        • 8 berths
        • 3 cabins
        • 1 WC
          Up to-19%
          Starting from€1,213

          Price of the whole boat

          • Sailing boat
          • 2019
          • 50 ft

          Dufour 520 Grand Large

          Portorosa, Aeolian Islands

          • 12 berths
          • 4+1 cabins
          • 2 WC
            Up to-19%
            Starting from€2,952

            Price of the whole boat

            • Sailing boat
            • 2020
            • 41 ft

            Dufour 412 Grand Large

            Portorosa, Aeolian Islands

            • 8 berths
            • 3 cabins
            • 2 WC
              Up to-19%
              Starting from€1,950

              Price of the whole boat

              • Sailing boat
              • 2019
              • 34 ft

              Dufour 360 Grand Large

              Palermo, Sicily

              • 6 berths
              • 2 cabins
              • 1 WC
                Up to-19%
                Starting from€1,166

                Price of the whole boat

                • Catamaran
                • 2022
                • 48 ft

                Dufour 48

                Portorosa, Aeolian Islands

                • 12 berths
                • 4+2 cabins
                • 5 WC
                  Up to-19%
                  Starting from€5,265

                  Price of the whole boat

                  Other articles

                  Stay in touch

                  Stay in touch

                  Our regular email newsletters include information about our boats, holiday ideas, destination insights and cultural briefings. You can unsubscribe at any time and we’ll treat your data with respect, never passing on your details to third parties. Find full details of our data management in our Privacy policy page
                  By signing up, I agree to Master Yachting's T&C's and Privacy policy

                  New Sailing Magazine Out Now!

                  Looking for inspiration for your next sailing holiday? Packed with insights on trending sailing destinations plus stories from expert sailors and first-timers, our brand new digital magazine - Magister Navis - will guide your way to your next sail.
                  View magazine
                  New Sailing Magazine Out Now!