Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Seychellen 2016 / 17

26 Jan., 2017
von Johannes Hartberger
Seychellen
Moorings 4800 - Exclusive

Unser zugeteiltes Schiff - Moorings 4800 Exclusive
ein tadelloses Schiff, erst 7 Monat alt, und im besten Zustand,
Resümee..... 2 Wochen in einem wunderschönen Land verbracht, Wetter hat nicht immer mitgespielt, und wie üblich auf engsten Raum gab es auch mal die eine oder andere Unstimmigkeit, die Seychellen sind es Wert, so viel Geld auszugeben, ein Naturparadies sondergleichen.

Guten morgen Mahe

Tag 1 am 24 Dez., 2016

Ankunft um 7 Uhr früh am Flughafen Mahe, 2 Std. Wartezeit - Zoll hat noch geschlafen, mit dem Taxi in die Marina Eden Island, herzlicher Empfang von Moorings, konnten gleich auf das Schiff, Übergabe später,... auf den Seychellen funktioniert alles stressfrei, die Männer fuhren nach Victoria einkaufen, die Frauen räumten das Schiff ein und gingen in die Brauerei auf ein Gläschen ( das beste Bier auf den Seychellen gebraut von einem Russen ), den
Einkauf in Victoria hätten wir uns sparen können, der SPAR Markt in der Marina ist besser sortiert und minimal teurer, Lebensmittel verstaut, Schiff übernommen, Abendessen in der Marina.

Bye Bye Eden Island

Tag 2 am 25 Dez., 2016

1030 Auslaufen aus der Marina, 1130 Segelsetzen bei Wind NW mit 9 Kn, gemütliche Segelei auf die Insel Praslin, 1500 erstes Surren an der Angel, ein ca 60cm langer Jackfisch, 1530 der 2.Biss, ein kleiner Tuna mit auch ca 60 cm, 1630 Ankern auf der Insel Curieuse, Bucht Anse St. Jose, hier bleiben wir über Nacht, Hannes kocht Tunatartar und gegrillten Fisch, wunderschöne Ankerbucht mit schönem Strand und super Wasser.

Unruhige Nacht

Tag 3 am 26 Dez., 2016

In der Nacht Sturm und Regen, am morgen blauer Himmel, nach dem Frühstück der nächste Schüttregen, der Wetterwechsel von schön auf schirch geht binnen Minuten,1300 Anker lichten, Kurs Praslin Marina zum Wasser tanken und Bier einkaufen, bei der Überfahrt wieder einen Thunfisch gefangen, mit dem Beiboot von der Marina Praslin am Meeresarm Anse Lamour an der Kirche vorbei, bis zum Supermarket. Wassertanks bei Dream Yacht Charter für 200 Rupien aufgefüllt, Ablegen Richtung Bucht Petit Anse auf der Insel La Digue. Wunderschöne Bucht, nur Sand + Palmen + große Felsen + schönstes Wasser, Hannes kocht Fischsuppe und Reismischmasch, Heckanker zusätzlich für die Nacht ausgelegt.

Auch keine schöne Nacht

Tag 4 am 27 Dez., 2016

Heute Nacht wieder Sturm und Regen, ich hätte schon fast den Heckanker losgeschnitten, beim Frühstück Regen aber 30 Grad, zu Mittag anlanden mit dem Beiboot, natürlich wie die Navi Seals mit Vollgas an den Strand, zu Fuß über den Berg, bei Regen, aber sehr warm in die nächste Bucht Grande Anse zu einer Einheimischen Grillhütte, am Nachmittag Kartenspielen am Boot bei Regen Regen Regen,....Hannes kocht Spagetti.

Die Sonne wird kommen !!!!!!!!!!!

Tag 5 am 28 Dez., 2016

Ruhige Nacht, in der Früh kein Regen mehr, leicht bewölkt aber die Sonne kämpft sich durch, 1030 Anker lichten, La Digue gegen den Uhrzeiger umrunden, sehr starker Wellengang, 1130 der nächste Thunfisch an der Angel, einlaufen La Digue Marina ( sehr kleiner Naturhafen mit 2 Wellenbrechern ), sehr starke Strömung mit Wind aus der anderen Richtung, hatte zu tun um das Schiff sicher an den Felsen vorbei zu steuern, im Hafen dann sehr ruhig, Ankern und mit einer Heckleine an den nächsten Felsen, Landgang am Nachmittag, Dorf erkunden, Jutta und ich haben eine Bar gefunden, endlich kühler weißer Spritzer, anschließend mit Doris und Harry eine schöne Radtour auf der Insel, große Landschildkröten gesichtet, Abendessen im Lokal Fisch Trap, sehr gute Küche, später am Boot noch einige Rum gekübelt.

Und die Sonne ist da !!!!!!!!!!!!!!!

Tag 6 am 29 Dez., 2016

0530 Tagwache, Frachtschiff direkt neben uns angelegt, sehr laut aber auch lustig bei den vielen hoppala´s, Schiff auf die andere Hafenseite umgelegt, Einkaufen, 3 Wasserschildkröten gerettet, ablegen Fahrt nach Praslin Marina kurz Wassertank füllen, Sodawasser und Wein einkaufen.
1400 ablegen Kurs nord Praslin Anse Lazio, starker Wellengang, die Bucht Anse Lazio sehr schön aber zum Übernachten nicht geeignet, zu starker Wind und Wellengang, ok fahren wir wieder runter in die Bucht Anse La Farine, 2 Thunfische gefangen, Abendessen gesichert,
heute kochen Doris + Harry + Tom, ich streike, ruhige Nacht ganz windstill.

Das Wetter wird immer schöner....

Tag 7 am 30 Dez., 2016

0900 wie jeden Tag waschen Harry und Hannes das Schiff runter, die Mädels zaubern ein Frühstück, 1100 ablegen auf die Insel Fregate, sehr starker Wellengang, 1230 Yellow Tuna gefangen, die Insel ist sehr schön aber privat, Bucht Anse Parc Anker geworfen, alle freuten sich über gratis Wlan von der Insel, 1600 Rückfahrt auf die Insel La Digue in unsere gewohnt sichere Ankerbucht Anse Cocos, Hannes kocht den Yellow Thuna zu Tartare und Steaks, ruhige Nacht.

Der letzte Tag im Jahr

Tag 8 am 31 Dez., 2016

Mädels zaubern wieder ein herrliches Frühstück, faulenzen bis 1230, ablegen und Fahrt unter Segel mit ca 7,5 Knoten bei mittlerem NW - Wind, Ankunft Marina Eden Island 1730, schnell in den SPARMARKT viel Bier + Wein + Soda und ganz wenig Brot kaufen, Tisch für´s Abendessen reservieren, im Tamassa den letzten Platz bekommen. Abendessen vom Buffet war nicht so schlecht, aber der Discjockey hat es zusammen gebracht das volle Lokal bis 23 Uhr leer zu spielen, Mitternacht feierten wir auf dem Schiff.

Guten Morgen 2017

Tag 9 am 1 Jan., 2017

In der Früh bei schönstem Wetter die Wassertanks füllen und Boot reinmachen, frühstücken, ablegen um 1130 in die Bucht Anse Major, Relax Tag, 1700 Weiterfahrt in die Ankerbucht Port Launay, ein Mann auf einem Surfbrett (Steve) kommt zu uns ans Boot und bietet uns an für 15 € pro Kopf ein Abendessen zu zaubern, kurze Crewbesprechung alle stimmten zu,
der Steinmetz und der Fischer, die für uns kochten machten ihre Sache hervorragend, gegrilltes Schweinefleisch und Huhn und etwas Fisch mit Tomatensalat und Reis, ich fand es sehr gut, Getränke haben wir selber vom Schiff mitgenommen, nach dem Essen plauderten wir noch mit den Jungs und erfuhren sehr viel über die Seychellen, am Schiff tranken wir noch einige Gläser Rum für die Desinfektion. Sehr ruhige Nacht.

So ein schöner Tag ! Tom hat Geburtstag

Tag 10 am 2 Jan., 2017

0930 Ankerlichten, Fahrt in die vielleicht schönste Bucht Boileu, 1500 Weiterfahrt in die Bucht Anse Soleil, nette Bar wo wir zu Tom´s Geburtstag anstossen, am Abend kocht Hannes Steaks, ruhige Nacht verbracht.

Frag doch den Inder....

Tag 11 am 3 Jan., 2017

0900 Doris + Harry + ich fuhren mit dem Beiboot in die Nachbarbucht Anse la Mouche einkaufen, nach langem Suchen fanden wir den Inder, kein Brot und kein Gemüse, aber supergünstigen Rosewein und Sodawasser, als wir zurück sind, war das Frühstück schon fertig, 1400 Weiterfahrt in die Bucht Anse Takamaka, schöne Bucht mit super Wasser zum Schnorcheln und einem Restaurant mit Bar = BATISTA, sehr gut gegessen, ruhige Nacht.

Schönste Schnorchelbucht Anse Takamaka..

Tag 12 am 4 Jan., 2017

In der Früh ein kurzer Regenschauer, dann schönstes Wetter, waren alle lange schnorcheln, Harry verfolgte im Meer eine Wasserschildkröte, 1200 Anker lichten, Weiterfahrt in die Bucht Banyan Tree = Anse Intendance, sehr schöne Bucht mit einer Hotelanlage, leider hatten sie nur warmes Bier, Weiterfahrt in die Bucht Cappuchino, wo wir über Nacht blieben,
Hannes kocht Beef Stroganoff auf Seychellen Art, Würfelabend, ruhige Nacht.

Ups da war was !!!!!!

Tag 13 am 5 Jan., 2017

Thomas und Harry waren mit dem Beiboot fischen, Berni und ich haben die Plicht runtergewaschen, nicht zu vergessen.... Doris hat jeden 2. Tag den Salonboden aufgewaschen, die Mädels zaubern ein Frühstück, 1030 Anker lichten Richtung Anse Royal, 1130 rums und wir waren auf ein Riff aufgelaufen, ein Skipper von Moorings war in der Nähe und hat uns mit seinem Beiboot runter gezogen, unseres war defekt, genau genommen hätten wir in die Bucht gar nicht reinfahren sollen, ab 1130 war Niedrigwasser, minus 1,80 Meter, trotzdem nichts passiert, Weiterfahrt in die Marina, letztes Anlegemanöver 1330, Boot putzen, Doris und Harry waren einkaufen, Taucher war da und hat das Unterwasserschiff auf Schäden vom Riff kontrolliert, alles in Ordnung, wieder köstliches Bier in der Brauerei getrunken, Jutta und Lisa kochen Spaghetti Carbonara.

Ausflug nach Victoria

Tag 14 am 6 Jan., 2017

So gegen 0900 frühstücken und anschließend mit dem Taxi nach Victoria, kleiner Stadtrundgang mit Marktbesuch, gutes Mittagessen im Le Cafe de L´horge, kleine Wanderung zum Hafen, mit dem Taxi zurück zum Schiff, Abendessen beim Inder Maharaja´s in der Marina.

Tagwache für die Diem´s

Tag 15 am 7 Jan., 2017

Doris und Harry hatten um 0630 Tagwache für Ihren Weiterflug nach Mauritius, 0930 Schiffsübergabe, war alles unproblematisch, unser Flug ging erst um 2350 nach Dubai, wir konnten noch bis 2200 Uhr am Schiff bleiben, Jutta und ich waren noch nett auf einen Mittagssnack, und sehr gut Steak essen am Abend, 2130 holte uns das Taxi und brachte uns zum Flughafen, Flug bis Dubai war angenehm, Jutta und ich hatten jeder eine Reihe im Flieger für uns alleine, der Flug Dubai - Wien war der Überhammer, mit dem A 380 Airbus, viel Platz und sehr gutes Service, pünktliche Landung in Wien, und dann war es nur mehr kalt.........am letzten Foto, das Weiße ist Schnee und es hatte 7 Grad minus...