Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Premiere mit einem Katamaran

29 Mai, 2017
von Ursula Mizelli
Kroatien-Nord, Kroatien
Lucia 40 Maestro | BJ 2017

Wie schon gewohnt, reisten wir bereits am Freitag nach Slunje und übernachteten dort bei den Wasserfällen. Am nächsten Tag gings weiter nach Trogir.
Bereits um 12 Uhr konnten wir unsere Lucia Maestro 40 - SPACE - von Waypoint übernehmen. Wie immer klappte die Übernahme reibungslos.

Trogir - Insel solta, Stomorska

Tag 1 am 13 Mai, 2017

13,3 Meilen
Mit Motor gings in den netten, kleinen Hafen Stomorska. Dort aßen wir im Restaurant Turanj vorzüglich. Die Preise waren eher gehoben, jedoch passte das Preis-Leistungsverhältnis.

Insel Solta, Stormorska - Insel Brac, Pucisca

Tag 2 am 14 Mai, 2017

21,4 Meilen
Unsere heutige Etappe führte uns nach Pucisca. Gegen Mittag ging es ohne Wind los. Nach ca. 1,5 h konnten wir dann endlich die Segel setzen und gelangten nach mehrmaligen Halsen ans Ziel. In Pucisca wurden selbstverständlich Vasen, Schüsseln, etc. aus echtem, vor Ort abgebauten Marmor erstanden. Anschließend spazierten wir rd.10 Minuten zu einem netten Restaurant. Name ist uns leider nicht bekannt. Nach dem Abendessen wurden wir mit dem Golfwagerl zum Boot zurück gebracht. Sehr gutes Essen, freundliche Bedienung. Schnapserl und Nachspeise gingen aufs Haus, da heute Erstkommunion gefeiert wurde.

Insel Brac, Pucisca - Insel Hvar. Vrboska

Tag 3 am 15 Mai, 2017

25,7 Meilen
Heute hatten wir unsere längste Etappe vor uns. Wie immer starteten wir ohne Wind los. Nach 2.5 h war es dann endlich zum Segel setzen. Wir kamen so gegen 14.30 im netten Dörfchen Vrboska an. Dort machten wir einen kleinen Spaziergang mit Einkehr in einem Weinlokal mit selbst hergestellten Weinen.
Am Abend speisten wir direkt vor der Marina im Restaurant Bonaca vorzüglich.

Insel Hvar, Vrboska nach Stari Grad

Tag 4 am 16 Mai, 2017

18,9 Meilen
Wir rundeten die Insel Hvar um an die gegenüber liegende Seite zu gelangen. Über Land wären es rd. 8 km gewesen. Heute hatten wir sehr böigen Wind. Beim Aufziehen des Großsegels ging die elektr.
Winsch kaputt. Zum Glück konnten wir diese noch am Abend reparieren. Heute ankerten wir auch in einer kleinen Bucht, leider war es uns zu kalt zum Baden.
In Starigrad machten wir einen kleinen Stadtbummel und speisten dann in einem kleinen Lokal. Heute gabs zur Abwechslung einmal Nudeln.

Insel Hvar, Starigrad- Insel St. Clement, Palmizana

Tag 5 am 17 Mai, 2017

16,9 Meilen
Wie immer hatten wir wie fast jeden Tag traumhaftes Wetter und wenig Wind. Leider konnten wir nur kurze Zeit segeln und mussten den größten Teil mit Motor zurücklegen, da der Wind wie immer abhanden kam. Wir erreichten am frühen Nachmittag unser Ziel und fanden eine beinahe leere ACI Mariana vor. Das änderte sich jedoch schnell, da eine ganze Flotte einer Regatta einlief.
Wir spazierten zur gegenüberliegenden Seite der Insel mit Blick in eine traumhafte Bojenbucht. Wir aßen dort im Restaurant TOTO vorzüglich.

Insel St. Clement, Palmizana - Insel Solta, Maslinica

Tag 6 am 18 Mai, 2017

18,3 Meilen
Heute hatten wir perfektes Segelwetter und wir konnten 5 h Segeln. Unser Ziel war der kleine Hafen Maslinica. Wir hatten Glück und bekamen den letzen Anlegeplatz direkt vor dem 5 Sterne Hotel. Neben uns lag ein Katamaran aus Südafrika.
Wir marschierten zum nahe gelegenen Hügel mit Blick auf 11 Inseln. Dort speisten wir auch im Restaurant vorzüglich.

Insel Solta, Maslinica - Trogir

Tag 7 am 19 Mai, 2017

14,9 Meilen
Heute müssen wir leider zurück nach Trogir. Wie immer wenig Wind, nach ca 2 h langsamer Fahrt starteten wir den Motor an.
Wir kamen gegen 15 Uhr in Trogir an. Die Rückgabe der Yacht verlief wieder problemlos.
Wir machten noch einen Stadtbummel und suchten uns ein nettes Lokal.

Leider ist der Urlaub schon wieder vorbei, der nächste wartet schon :)

Tag 8 am 20 Mai, 2017

In 2 Wochen geht´s ab nach Mallorca um von dort aus Menorca zu umrunden.