Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Mallorca - Ibiza im Mai 2017

26 Juni, 2017
von Karl-Heinz Büdding
Ibiza, Spanien
Cyclades 50.5

Kurze Zusammenfassung:
Startzeit: 06.05.2017, 19:09 h Heimathafen
Letzter Wegepunkt: 12.05.2017, 12:04 h Heimathafen
Distanz: 194,7 sm
Geschwindigkeit Durchschnitt: 3,8 kn
Unter Segel: 102,2 sm / 3,5 kn Durchschnitt
Unter Motor: 92,5 sm 7 4,1 kn Durchschnitt
Motor Laufzeit: 22,6 Std.
Tank voll: 54 l Diesel / 75 Euro.

Anreise von Düsseldorf nach Palma de Mallorca.

Tag 1 am 6 Mai, 2017

Anreise mit einigen Schwierigkeiten: neun Stunden vor Abflug in Düsseldorf wird durch Air Berlin der Flug storniert. Acht Segler werden zusammen auf einen 20 Minuten später abgehenden Flieger umgebucht. Zwei Segler sollen drei Stunden später über Zürich nach Mallorca fliegen. Da dieser Flieger aber aufgrund Verspätung den Anschlussflug in Zürich nicht erreichen kann, nochmalige Umbuchung auf einen Eurowings Flug. Alle kommen gut an.

Problemlose Übernahme des Charterschiffes!

Dann geht es um kurz nach 19 Uhr los. Wir wollen über Nacht nach Ibiza.
Herrliche Ausfahrt mit Kreuzfahrtschiff-Begleitung in Richtung SW. Wacheinteilung.
Bordroutine stellt sich ein.

Ankunft Ibiza - Stadt.

Tag 2 am 7 Mai, 2017

Nach einem herrlichen Sonnenaufgang noch sehr schönes Aufkreuzen nach Ibiza-Stadt. Per Funk einen Liegeplatz im Club Nautico reserviert. Freundliches Personal, Gebühr 75 Euro.
Abends dann in der Altstadt von Ibiza, aber außerhalb der Touristenströme, lecker gegessen.

Santa Eulalia.

Tag 3 am 8 Mai, 2017

Eigentlich sollte es über Espalmador nach Formentera gehen. Aber der Wind macht uns einen Strich durch die Rechnung. Espalmador wäre kein gesicherter Ankerplatz (Luvküste) gewesen. Daher bei herrlichem Segelwetter raumschots in den Südosten von Ibiza. Santa Eulalia. Sehr sauber, Gebühr 70 Euro.

Ankerbucht Cala Portinatx.

Tag 4 am 9 Mai, 2017

Auch heute ein herrlicher Segeltag. Es geht an der Privatinsel Tagomago vorbei in den Norden. Der Anker hält gut in der Cala Portinatx. Mit dem Dinghi an Land und mit Blick auf das Schiff eine sehr gute Paella gegessen.

Puerto Andratx.

Tag 5 am 10 Mai, 2017

Direkt nach Sonnenaufgang geht der Anker hoch. Wir müssen retour nach Mallorca. Es wird Puerto Andratx angepeilt. Zunächst herrlicher Segeltag, dann schläft der Wind ein. Der Motor schiebt uns in den Club de Vela. Sehr freundlich, sehr sauber. 80 Éuro Gebühr.

Ankerbucht Portals Vells.

Tag 6 am 11 Mai, 2017

Wir nähern uns wieder Palma. Es geht in die Ankerbucht Portals Vells mit einer herrlichen Strandbar. Sonnenbaden ist auch angesagt. Mehr oder weniger ein Ruhetag.

Heimathafen Palma - Stadt.

Tag 7 am 12 Mai, 2017

Da für die Nachmittagsstunden recht starker Wind angesagt wurde, sind wir schon früh unterwegs und segeln zurück in den Heimathafen. Problemloses Anlegen. Tankstelle inzwischen an der Pier, sehr gut. Am Nachmittag tatsächlich starker Wind. Die Entscheidung war daher richtig.
Abends essen wir lecker im Szeneviertel Santa Catalina. Klasse Restaurants und noch nicht von Touristen überschwemmt.

Abreise

Tag 8 am 13 Mai, 2017

Da unser Flug von 13:00 h auf 20:25 h verlegt wurde, noch ein langer Tag in Palma. Sightseeing. Wir können unser Gepäck allerdings auf dem Schiff lagern. Um 17:00 h werden wir abgeholt. Inzwischen wurde bekannt, dass unser Flieger von Air Berlin schon 1:40 h Verspätung hat und es statt nach Düsseldorf nach Köln gehen soll. Echt ätzend.
Im Flughafen können wir aber nochmals umbuchen;wir können noch auf eine startbereite Maschine, allerdings im Sauseschritt. Wir rasen durch den Duty-Free und Terminal zum Gate. Alles klappt noch so gerade. Wenn auch in Düsseldorf einem Segler das Gepäck fehlt.
Es war eine herrliche Segelwoche.