Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Entschleunigungs-Törn im Ionischen Meer 20. bis 27. Mai 2017

2 Juli, 2017
von Franz Loteritsch
Ägäis, Griechenland
Lagoon 39

5 Personen auf einer Lagoon 39! Ich, als Skipper schlafe im Saloon, d. h. jede Person hat eine eigene Kabine und ein eigenes Bad! Da alle zum ersten Mal auf "hoher See" sind, ist das die Luxus-Ausführung. Unser Ziel ist "ENTSCHLEUNIGUNG" und nicht Meilenfressen. Wir suchen auch die urbanen Regionen auf um das ursprüngliche Griechenland und die Ruhe zu genießen, was um diese Jahreszeit ausgezeichnet gelungen ist. Überall wurden wir sehr freundlich und nett empfangen und verwöhnt, ganz besonders auf Kastos. Da der Katamaran keinen großen Tiefgang hat (1,20 Meter) ist ein voller Hafen kein so großes Problem, da man sehr nahe am Ufer Ankern kann. Dies bewahrt auch eine gewisse Ruhe und Intimität und ein morgendliches Erfrischungsbad ist ebenfalls ohne weiteres möglich. Wer so viel Platz wie nur möglich an Bord und an Deck möchte, kommt an einem Katamaran nicht vorbei. Auch das Handling ist total unkompliziert mit 2 Motoren. Selbst das Segel setzen wäre sogar alleine, also Einhand möglich, da alles am Steuerstand zusammenfließt und sogar eine elektrische Winsch erleichtert die Arbeit. Selbst den Anker kann man vom Steuerstand aus selber setzen, wenn man will! Alles in allem ein "Genuss-Törn"

Anreise - Entschleunigungs-Törn Lefkas 2017

Tag 1 am 20 Mai, 2017

Wir, Thomas, Mathias, Heimo, Denis und ich starten um 2.00 Uhr in Dornbirn (Österreich) unsere Reise mit der Fahrt via PKW zum Flughafen nach Stuttgart, wo um 6.50 Uhr pünktlich unser Flug nach Prevezza startet. Um ca. 11.30 Uhr Ortszeit sind wir bereits via Shuttlebus, den wir ganz spontan am Flugplatz angesprochen haben, in der Marina (5 Pers. 50€). Direkt zu Kiriacoulis ins Büro und um 14.00 Uhr ist bereits die gesamte Übergabe der Yacht erledigt. Unsere Lagoon 39 ist Bj. 2016, also wie neu, und in Topp-Zustand. Wir entscheiden uns heute hier in der Marina zu bleiben und die Crew (alles Greenhorns) mit dem Schiff vertraut zu machen und eine ausführliche Sicherheits-Einweisung durchzuführen. Außerdem ist unser Ziel: "Entschleunigung" und nicht "Stress"

Lefkas - Kioni auf Ithaka

Tag 2 am 21 Mai, 2017

Regenwolke abgewartet und um 11.00 Uhr Leinen los Richtung Kioni. An der Küste von Lefkada entlang, an Skorpios und Meganissi vorbei passieren wir noch Arkoudi bis wir um 19.00 in der Bucht von Kioni ankommen, Anker und 2 Landleinen setzen. Ein malerischer Ort, mit netten Tavernen.

Kioni - Fiskardo auf Kefalonia

Tag 3 am 22 Mai, 2017

Um 10.30 Uhr Leinen los und Kurs in die wunderschöne Bucht Koyrvoulia in der Nähe von Frikes wo wir einen traumhaften Badestopp einlegen. Dann geht's weiter um das Nordcap von Ithaka wo wir dann Kurs auf Fiskardo nehmen. Diese Bucht ist die einzige in der Umgebung die windgeschützt ist da die ganze Crew Seekrank geworden ist. Um 15.00 setzten wir den Anker mitten in der Bucht von Fiskardo, die Mannschaft erholt sich sehr rasch und weil es uns hier so gut gefällt bleiben wir hier auch über Nacht.

Fiskard - Kastos auf Kastos

Tag 4 am 23 Mai, 2017

Um 10.30 geht's wieder los. In der menschenleeren Poli-Bay auf Ithaka, am Fuße vom Örtchen Stavros, dem vermeintlichen Geburtsort von Odysseus machen wir wieder unseren täglichen Badestopp. Dann geht mit Kurs auf Kastos nördlich an der Insel Atokos vorbei. Um 16.00 Uhr setzen wir wieder Anker in der Bucht von Kastos, mit einer Landleine. Mit unserer Lagoon 39 können wir sehr nahe ans Ufer auf 1.40 Meter Tiefe. Die Insel beherbergt 36 gemeldete Einwohner, was wir im Gespräch mit Einheimischen erfahren haben. Nach einem kleinen Aperitif bei der alten Windmühle und einem feinen Abendessen am Hafen mit Fisch und Meeresfrüchten gibt's noch einen feinen Absacker in der Bar direkt am Ufer der Bucht. Dieser Ort war auch das Highlight dieses Törns.

Kastos - Syvota auf Lefkada

Tag 5 am 24 Mai, 2017

10.30 Uhr. Nach einem feinen Frühstück in der Bar von gestern Abend bunkern wir noch Wasser an der Taverne, gratis, dann segeln wir in die Bucht Vathi Vali zum Badestopp bevor's dann weiter geht nach Syvota, bei heftigen Böen bis 6 Bft, mit gerefften Segeln. Um 16.30 Uhr Anlegen bei starkem Seitenwind mit Achterleinen und Moorings.

Syvota - Spartochori auf Meganissi

Tag 6 am 25 Mai, 2017

Zuerst geht's in die Bucht Ampelakia zum Badestopp bevor wir dann nach Spartochori einlaufen und mit Achterleinen und Moorings am Steg der Taverne Porto-Spilia anlegen. Immer wieder sehr gemütlich bei den netten Menschen hier in der Bucht. Ein Spaziergang ins Dorf hoch, ca 10 min., lohnt sich wegen der tollen Aussicht schon aber auch der nette Ort lädt zu einem "Greekkaffee Metrio" ein. Abends dann einen Tisch direkt am Wasser bei feinem Fisch usw.

Spartochori - Lefkas Marina

Tag 7 am 26 Mai, 2017

Der letzte Tag auf See ist angebrochen. Mit einem Badestopp in der Bucht von Nidri geht's nun mit etwas Wehmut wieder Richtung Lefkas Marina, wo wir nach einem Tankstopp wieder wohlbehalten ankommen. Übernahme der Jacht durch Kiriacoulis total unkompliziert und ruckzuck erledigt. Mit einem feinen Abend in der Taverne Light House, in der Altstadt von Lefkas lassen wir unseren "Entschleunigungs-Törn" gebührend ausklingen.

Rückreise

Tag 8 am 27 Mai, 2017

Um 8.30 Uhr werden wir, wie bereits vor einer Woche vereinbart, pünktlich am vereinbarten Platz wieder abgeholt und zum Flughafen gebracht. Um ca. 12.30 Uhr landen wir in Stuttgart und sind ca. um 15.00 Uhr wieder zu Hause in Österreich (Dornbirn)