Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Dubrovnik - ein lang ersehntes Ziel endlich erreicht

17 Sept., 2013
von Christian Rausch
Kroatien-Nord, Kroatien
Oceanis 43

Wir hatten das Ziel Dubrovnik viele Jahre vor Augen, aber nie erreicht. Endlich waren heuer alle Bedingungen optimal und unser Traum - Dubrovnik mit dem Schiff zu erreichen -
ging in Erfüllung !

Seget Donji - Türkei oder Kroatien

Tag 1 am 15 Juni, 2013

Als ich von unserem Charterpartner den Buchungsvorschlag über NY-Yachting erhielt, dachte ich zuerst: die haben sich geirrt. Wir wollten ein Schiff in Kroatien chartern, nicht in der Türkei - das waren meine ersten Gedanken, als ich den Vorschlag durchlas und zum Ausgangspunkt des Törns, Seget Donji, als Starthafen kam. Seget Donji ? Meine Crew und ich segeln seit 2000 in Kroatien, aber das hatten wir noch nie gehört! Also, Suche in Google Earth - und zum Erstaunen aller war die Marina Seget Donji in Kroatien direkt neben Trogir !
Die Übernahme des Bootes, eine Beneteau Oceanis 43 ging ohne Probleme über die Bühne, obwohl wir weit vor dem eigentlich vorgesehenen Übernahmetermin vor Ort waren. Ursprünglich war eine frühere Übernahme gegen 'Aufpreis' garantiert, aber das wollten wir nicht.
Und dann war es soweit: um 17:48 Uhr Ortszeit brachen wir zu unser ersten Nachtfahrt, die nicht im Rahmen eines Skippertrainings stattfand auf. Die Bedingungen waren fast perfekt: keine Wolken am Himmel, aber leider auch kein Wind und damit mehr als 100sm unter Motor vor
uns ...

Durovnik - Perle der Adria

Tag 2 am 16 Juni, 2013

Also, eine Nachtfahrt hat was an sich: übe dich in Geduld und Demut, beachte die (teilweise) falsch beleuchteten Segler (warum auch immer, aber das Ankerlicht hatten neben der normalen Beleuchtung bei Fahrt unter Motor doch einige andere Skipper auch 'gesetzt'),
genieße den Untergang des Mondes, suche die Leuchtfeuer im Bereich Lastovo, erlebe eine
Fahrt direkt in den Sonnenaufgang und das erste Bier um 6:00 Uhr morgens ...
Die Crew hat alles perfekt erledigt und war nur einmal bei einer Positionsbestimmung leicht irritiert, als der Skipper den Kurs, nachdem der Kartenplotter an Deck zwischen den Steuerrudern angebracht war, änderte (ohne dies der 'manuellen' Navigation mitzuteilen) !
Und schließlich, nach fast 18 Stunden Fahrzeit unter Motor war das über viele Jahre ersehnte Ziel, Dubrovnik, erreicht !

Die Elaphiten und Mljet

Tag 3 am 17 Juni, 2013

Die 'stolzen' Preise in der ACI Marina Dubrovnik haben unsere Abreise leider beschleunigt; im Nachhinein Gott sei Dank! Nachdem wir erstmals in dieser Region waren, nutzten wir den Tag, um über die elaphitischen Inseln Richtung Mljet zu 'motoren'. Ja, 'motoren' - die Windverhältnisse in der Woche unseres Törns wären für 'Motoristen' perfekt gewesen, täglich zwischen 2-5 Knoten Wind, also optimal um ein 'Motorboot mit Mast', das war der Spitzname, den wir unserer Oceanis 43 gaben, zu bewegen !
Über Kolocep, Lopud und Sipan ging's dann nach Mljet in den Nationalpark, wo wir einen perfekten Liegeplatz fanden, eine kleine Konoba mit Murings und traumhaftem Essen.

Mljet - Ivo und ...

Tag 4 am 18 Juni, 2013

Hier trafen wir ein Ehepaar aus unserer Heimat Österreich. Und nachdem wir gesehen und vor allem gekostet hatten, was am Speiseplan stand, Octopus unter der Peka, war klar: wir haben heute bereits Fisch bestellt (der übrigens traumhaft war), aber den Octopus unter der Glocke müssen wir mitnehmen, also: wir bleiben einen Tag länger !

Korcula

Tag 5 am 19 Juni, 2013

Schweren Herzens haben wir Mljet und Ivo verlassen. Nun führte uns unser nächster Schlag
nach Korcula in die ACI Marina. Das war super, ein etwas größeres Boot und damit ein etwas kleinerer Liegeplatz! Aber was soll's ? Nachdem wir einen Segler aus unserem Ankergeschirr
befreit hatten und kurz darauf einen weiten Segler in unserer Muring 'gefangen hatten', war klar: ab in die City !

Vis - Kut

Tag 6 am 20 Juni, 2013

Von Korcula führte uns unsere Reise weiter nach Kut auf der Insel Vis: Ein kleiner Ort, der zusehend von Seglern angelaufen wird. Auch die Infrastruktur wird zunehmend ausgebaut:
die Mole mit Murings ist fertig, auch die Sanitäranlagen sollen 'irgendwann' folgen, das war zumindest die Aussage des Hafenmeisters. Die Preise für eine Nacht an der Mole sind jedenfalls der Zeit voraus: dafür müßte es eigentlich schon 'all-inclusive'-Service geben... Trotzdem, immer wieder nett, diesen Ort anzulaufen.

Wieder in Segt Donji

Tag 7 am 21 Juni, 2013

Ja, so schnell ist leider eine Woche vorbei. Gerade haben wir uns überlegt, ob Seget Donji in der Türkei oder in Kroatin ist und schon führt der letzte Schlag unseres Törns zurück in den Heimathafen !
Hier nutzen wir zum Abschluß dieser Woche die Wasser-Taxis und fahren nach Trogir. Wir kennen da seit vielen Jahren ein Restaurant - Marijana! Auch 13 Jahre nach unserem ersten Besuch ist alles beim Alten: die Wirtin vor der Tür, um Gäste zu empfangen, der Innenhof
wie bekannt und das Essen so wie bereits anno 2000: perfekt !

Check Out in Seget Donji

Tag 8 am 22 Juni, 2013

Über einen Tag, der mit einem Check Out aus der Marina beginnt, kann man mur eines schreiben: mögen noch viele Tage folgen, die mit einem Check In in einer Marina beginnen !