17.05.14 - 31.05.14, Bavaria 31 Cruiser

Kalamaki, Griechenland
08 Jun 2014

17.05.14 - 31.05.14, Bavaria 31 Cruiser Reisezeit: 17.05.- 31.05.14 Wetter SMS "Athen" macht für den Argolischen Golf und Peloponnes Ost keinen Sinn; Wetter über VHF ist gut. In den Häfen nur sehr selten Wasser oder Strom, sanitäre Anlagen so gut wie gar nicht vorhanden, dafür aber auch so gut wie keine Liegegebühr bezahlt (2 x 1,42 €, 1 x 2,63 €) Wind an Ostküste vom Peloponnes S-SE mit 2-5 von 11°° - 18°° mit gewisser Regelmäßigkeit > entspanntes Segeln, zuvor Buchteln genießen, oder den windstillen Zustand zum Kühlschrank kühlen und Strecke gegen den Wind machen nutzen. Nisis Moni: Bei entsprechendem Wind gut geschützte, schöne Anker-Bade-Bucht mit vernünftigen Ankergrund (ca. 24 sm von Kalamaki, somit ideal für den ersten Schlag) Angistri: entlang der SW-Küste 2-3 herrliche Ankerbuchten direkt gegenüber zu N. Dhoroussa. Im Hafen von Angistri großer Schwimmsteg. Nisis Dhokos: NW-Bucht;Derrics Cove lieber meiden, hier mussten wegen einer schweren Kette o.Ä. schon einige Anker zurückgelassen werden. Lieber in der großen Bucht Limani Dokou bleiben, oder an der SE-Seite. Plaka / Leonidion: kleiner beschaulicher Hafen mit Wasser an Kaimauer über langen vorhandenen Schlauch 100l = 1,-€; nette Tavernen, u.a. "Margarete+Micael", welche sehr um das Wohlergehen bemüht sind; in Leonidion, einem in 4 km entfernten, netten 4000-Seelen-Ort auch unerwartet gutes Krankenhaus. Gerakas: fjordähnlicher Einschnitt mit vergessenen Fischerort. Monemvasia: absolutes Muß; spät abends zum Genießen in die Altstadt! Tavernen direkt am Hafenbecken sind gut Sambateki: kleiner Ort mit genauso kleinem Hafenbecken; i.d. Regel mit Fischerbooten voll. Vorsicht, viele Bojen im kleinen Hafenbecken. Paralion Astrous: Hafen ist wegen Bauarbeiten gesperrt, scheint sich auch noch etwas in die Länge zu ziehen. Ormos Drepanou/Vivari: gegen alle Richtungen gut geschützte große Ankerbucht mit ordentlichem Grund und 2-3 schönen Strandabschnitten. Navplion: muß man gesehen haben, auch wenn´s am Yachtkai ab und an etwas riecht; nicht abschrecken lassen. Die Festung Palamidi und die Altstadt mit dem Syntagma-Platz sind´s wert. Ca. 2sm südlich sehr schöne Ankerbucht. Nisis Korakos: 2-3 wunderschöne Ankerbuchten mit gut haltendem Grund, evtl. mit langer Heckleine; sehr zu empfehlen, auch wenn´s nach Spetsai oder Porto Cheli nicht mehr reicht. Hydra: eine kleine Hafenrunde, wenn überhaupt möglich, sollte schon sein, ähnliches habe ic noch nicht gesehen. Selbst nachmittags im Mai in der 5.Reihe vor Buganker! Lieber Ormos Mandraki ansteuern. Hier evtl. mit Heckleine ans NE Ufer gehen (Ringe sind in der Nähe des verwahrlosten Holzsteges in Steine eingelassen). Das Hotel ist geschlossen, es gibt keinen abgesperrten Badebereich mehr. Dort ansässige Taverne war annähernd die teuerste auf unserem Törn, dafür kein Trubel. Ansonsten 15 Min nach Hydra gehen, und dort nicht gerade an der front essen, es gibt herrliche einheimische Tavernen etwas dahinter. Sundowner in "Hydronetta-Bar" ist sehr chillig. Empfehlenswert ist es, am nächsten Morgen durch die etwas verschlafene Ortschaft zu gehen, und den 1. Kaffee am Hafenbecken zu nehmen, während die anderen Crews ihre Anker klarieren. Poros: An der Kapelle, nordöstl. vom Uhrenturm gibt´s den wesentlich schöneren Sonnenuntergang wie auf Hydra. 200 m Nordöstlich, auf dem Weg zu obiger Kapelle läuft man an der empfehlenswerten Taverne "Garden" vorbei. Auch das "Platanos", unter einer riesigen, uralten Platane lohnt zum Einkehren. Die schönste Ankerbucht / Hafen war: Nisis Korakos / Plaka Mein Restaurant / Bar Tipp ist: Garden in Poros


Entdecken Sie unsere Lieblings Yachten