Katamaran Mieten auf den Balearen Ohne Skipper

Katamaran Mieten auf den Balearen Ohne Skipper

Katamaran Charter auf den Balearen Ohne Skipper

Die Balearen liegen im Mittelmeer und rufen ein Bild von Sonne, Sand und tiefblauem Wasser hervor. Und genauso sehen die Balearen auch aus, einfach traumhaft schön.

Ob Sie auf Ibiza feiern, auf Mallorca Prominente beobachten oder auf Menorca oder Formentera eine Auszeit genießen möchten: Auf den Balearen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Aber um wirklich zu sehen was diese Inseln zu bieten haben, müssen Sie auf den Balearen einen Katamaran ohne Skipper mieten.

Neben den 4 Hauptinseln gibt es noch eine 5. Insel, die winzige Insel Cabrera. Sie finden auch die winzige unbewohnte Insel Sa Dragonera, die nur 6 km lang ist und an der Südwestküste Mallorcas liegt. Aber das ist noch nicht alles. Rund um diese Hauptinseln gibt es etwa 150 Inselchen die darauf warten, entdeckt zu werden. Sie können einfach auf Ihrem Boot bleiben und alle Inseln erkunden, wenn Sie möchten aber auch von Land aus.

Sie werden eine Reihe von Katamaranen finden, die nur darauf warten gemietet zu werden. Wir kümmern uns für Sie um alle Details wenn Sie auf den Balearen einen Katamaran ohne Skipper mieten möchten. Natürlich benötigen Sie die entsprechende Lizenz, aber unser erstklassiges Kundendienstteam kann Sie durch den gesamten Prozess navigieren.

Die größte Entscheidung die Sie treffen müssen wenn Sie in diese ruhigen Gewässer einfahren, ist die Frage, wohin Sie fahren wollen, denn es gibt viele atemberaubende Orte.

Auf der Westseite, die Spanien am nächsten ist, liegt Ibiza. Die Strände hier sind einfach umwerfend. Sie werden in Platja d'en Bossa und Cala d'Hort vor Anker gehen wollen. Auch Puerto El Espalmador, ein weißer Sandgürtel zwischen Ibiza und Formentera, wird Ihnen das Gefühl geben in der Karibik zu sein.

Obwohl Formentera definitiv die ruhigste der vier Inseln ist, gibt es immer noch einige atemberaubende Strände zu besuchen, wie zum Beispiel den noch nicht erschlossenen Strand Calo Des Mort.

Bevor es zurück nach Mallorca geht, ist es wichtig, einen Blick auf Ibiza-Stadt zu werfen. Die Altstadt ist eine faszinierende Mischung aus Geschichte und Kultur. Den Sonnenuntergang vom berühmten Café del Mar aus dürfen Sie auch auf keinen Fall verpassen.

Mallorca bietet Ihnen Palma, eine Stadt die oft als der lebhafteste Ort im Mittelmeerraum bezeichnet wird. Sie hat eine kosmopolitische Ausstrahlung und beherbergt eine Vielzahl von Restaurants mit Michelin-Sternen. Die Küste oberhalb von Palma ist übersät mit Häusern, die den Reichen und Berühmten gehören.

Die gesamte Küstenlinie ist faszinierend und zum Segeln geeignet. Sie finden Berge die ins Meer abfallen, einsame Buchten und vielleicht sogar einige Schätze. Aber Sie sollten auf jeden Fall die Kathedrale Basilica de Santa Maria in Palma sowie das Castell de Bellver besuchen. Eine im 1300er Jahre erbaute Burg auf dem Gipfel des Hügels, von wo aus Sie einen fantastischen 360°-Blick haben. Die Ostseite der Insel beherbergt eine Reihe von Höhlen, von denen die beste die Drach-Höhlen mit einem unterirdischen See ist.

Nur ein paar Stunden hinter Mallorca finden Sie Menorca, die kleinere Schwester. Die Insel ist kleiner und hat sich langsamer entwickelt, ist aber dennoch einen Besuch wert. Sie sollten El Toro sehen, eine Festung auf einem Berggipfel mit 360°-Aussicht, und den Parc Natural de s'Albufera erkunden sowie die fast vollständig umschlossene Cala Mitjana genießen, eine Bucht in der Sie vor dem Wetter geschützt sind und türkisfarbenes Wasser und weiße Sandstrände genießen können.