Segeln auf der Charteryacht

Um die Yacht herum das Meer, der Wind weht und die Sonne scheint: entspannter geht es eigentlich nicht! Segeln auf einer Yacht ist ein Erlebnis der Extraklasse. Denn nahezu nirgendwo sonst kann man die Natur, das Leben und die Zeit mit Freunden oder Familie ähnlich intensiv genießen. Traumhafte Strände, versteckte Buchen, bezaubernde Häfen – egal ob am Mittelmeer oder in der Karibik.

Was bedeutet eigentlich Yachtcharter

Unter Yachtcharter versteht man das Mieten einer Segelyacht oder einer Motoryacht für einen festgelegten, begrenzten Zeitraum. Üblicherweise wird dazu zwischen dem Vercharterer und dem Kunden ein Chartervertrag abgeschlossen, der alle rechtlichen Belange regelt. Meistens mietet der Kunde die Segelyacht oder Motoryacht für einen einwöchigen "Törn" von Samstag auf Samstag. Selbstverständlich sind auch mehrwöchige Reisen buchbar. Faustregel: Je länger der Buchungszeitraum, desto besser der Mehrwochenrabatt.

Wie und wann kann ich chartern?

Yachtcharter wird überwiegend als "bareboat charter" angeboten. Der Kunde chartert dabei die Yacht ohne Kapitän - hier Skipper genannt. Daher muss zum Chartern eine Yacht einer der Mitfahrer im Besitz eines gültigen Bootsführerscheins sein und als Skipper fungieren. In Deutschland wird hierzu der " Sportbootführerschein See" vorausgesetzt. Außerdem muss der Skipper in der Lage sein, das gecharterte Boot zu führen. Bei einer Segelyacht kann der Vercharterer daher zusätzliche Nachweise der Befähigung wie z.B. alte Logbücher oder einen zusätzlichen Segelschein (SKS, BR, o.ä.) verlangen.

Was ist die klassische Charteryacht für ein Schiff?

Die meisten Charteryachten haben eine Länge zwischen 10 und 15 m (30 bis 50 Fuß). Neben der Hauptkabine - Salon genannt, gibt es je nach Schiffstyp und Länge 2-5 weitere Kabinen in denen jeweils 2 Personen schlafen können und ihr persönliches Gepäck verstauen können. Für die Hygiene befinden sich auf den Yachten Nasszellen mit Toiletten, Waschbecken und Duschen. Mitfahren können auf Yachten dieser Grösse also bis zu 10-12 Personen. Unter der Leitung des Skippers teilen sich die Crewmitglieder dann alle anfallenden Aufgaben untereinander auf. Man fährt von Hafen zu Hafen ankert heute in einer traumhaften Bucht und morgen in einem verträumten Fischerhafen. Man entspannt sich beim lautlosen Gleiten durchs Wasser oder genießt an Deck einfach nur die Sonne. Nachts hat man sein "Haus" dabei, denn übernachtet wird natürlich in den gemütlichen Kabinen unter Deck. Eine Küche - die sog. Pantry- ist natürlich auch an Bord. Man ist daher nahezu völlig unabhängig. und genießt das unbeschwerte Leben abseits der vollen Strände und Hotels. Der sportliche Aspekt kommt beim Segeln aber keinesfalls zu kurz. Zum Setzten und Einholen der Segel oder beim An- oder Ablegen muss zugepackt werden. Tauchen, Schwimmen oder Schnorcheln stehen auf der Tagesordnung.

Wo kann ich chartern?

Meist werden die Yachten in den typischen Sommerurlaubszielen gechartert. Yachtcharter ist überwiegend in Kroatien, den Balearen, in Italien, in Griechenland oder in der Türkei beliebt. Überall da, wo es viele kleine Inseln und Inselchen, aber auch verträumte Fischerdörfer, oder Ankerbuchten mit kristallklarem Wasser zum Schwimmen und Schnorcheln gibt, ist Yachtcharter verbreitet. Als Ferndestinationen sind sehr beliebte Charterreviere die Karibik, die Kanarischen Inseln oder Seychellen hoch im Kurs. Aber auch so entfernte Reviere wie Australien, Tonga, die Tuamotus oder Neukaledonien werden immer beliebter.

Warum bei Master Yachting chartern?

Um dieses nahezu unbegrenzte Angebot für den Kunden transparent zu gestalten, um bei den Vercharterern die "Spreu vom Weizen" zu trennen, um Zahlungen abzusichern, zu beraten, zu empfehlen oder um einfach nur immer den selben vertrauten Ansprechpartner für die vielen Facetten dieser Urlaubsform zu haben, wird für die Vermittlung einer Charteryacht vom Kunden meistens eine Yachtcharter-Agentur eingeschaltet. Master Yachting Deutschland ist eine der führenden Agenturen für Yachtcharter in Europa.

Master Yachting kümmert sich um alle Ihre Belange rund um Ihren Wassersport-Urlaub. Wir beraten Sie, wenn Sie noch nie gechartert haben genau so wie als erfahrenen Charterer. Auch wenn Sie selber noch keine Skippererfahrung haben sind wir für Sie da. Wir stellen einen Skipper zur Seite. Oder wir buchen Sie auf einer "crewed charter" ein. Hier kümmern sich ein erfahrener Skipper und eine Hostess um alle Belange der Yacht. Sie bestimmen mit, wo es hingehen soll und lernen ganz nebenbei eine Segelyacht oder Motoryacht zu steuern und zu navigieren.

Ist Yachtcharter teuer?

Was viele noch nicht wissen: Yachtcharter muss nicht teuer sein. Eine Woche chartern ist ab ca. 1500 EUR für ein 3 Kabinen-Schiff durchaus machbar. Teil man diesen Betrag durch die 6 Mitsegler, dann kostet die Woche Yachturlaub pro Person 250 EUR. Dazu kommt noch die Verpflegung. Da man aber selber kochen kann muss das nicht teuer werden. Übernachtet wird sowieso auf der Yacht.