Segeln auf Kuba

Kuba – das ist Karibikfeeling mit der gewissen Komponente Abenteuer beim Segeln. Ein Revier, dass begeistert. Unzählige kleine Inseln, viel Ankern in Buchten auf den Archipelen der Südseite der Insel sowie tolle Strände, Mangrovenwälder und beeindruckender Natur. Türkisblaues Wasser, Tauchen und Baden an Orten, die sonst keiner erreicht und entdecken kann. Nur Sie - und ihre Charteryacht.

Kuba – Segeln am Tor zur Karibik

Kuba liegt zwischen dem Golf von Mexico im Nordwesten, dem Atlantik im Nordosten und dem Karibischen Meer im Süden. Das Klima ist tropisch und wird vom Nordostpassat geprägt. Von November bis April ist die eher trockene Jahreszeit vorherrschend, von Mai bis Oktober wird es eher regnerisch. Beste Voraussetzungen also, um als Ziel für Ihren Wintertörn auf einer Segelyacht interessant zu werden.

Faszination Kuba - die Anreise

Mit dem Flugzeug geht es meist nach Havanna – und wer Kuba besucht, der kommt meist an dieser Stadt nicht vorbei. Die Hauptstadt der Insel, geprägt von der spanischen Kolonialarchitektur des 16. Jahrhunderts, ist die Karibikmetropole schlechthin mit ihren rund 2 Millionen Einwohnern. Eine Stadt der Gegensätze, die auf jeden Fall eine Aufenthalt wert ist. Mehr Törn und Reiseberichte zufriedener und begeisterter Master Yachting Kunden finden Sie übrigens hier . Eine Anreise direkt nach Cienfuegos, der Hafenstadt in der viele Törns starten, ist ebenfalls möglich.