Alle Häfen auswählen

Der Startpunkt für eine unvergessliche Yachtcharter in Kroatien: der Hafen Kaštela in Kroatien

Kroatien wartet mit einigen der schönsten Segelreviere in ganz Europa auf, hat aber auch in Sachen Häfen ein ganzes Geschwader herrlicher Marinas in petto. Ein Hafen, der sich wunderbar zum Start in ein Yachtabenteuer in die südliche Adria eignet, ist Kaštela. Die Marina befindet sich im Herzen Dalmatien im Südosten der kroatischen Küste in der gleichnamigen Kaštela-Bucht. Dabei wird die Marina, die im Übrigen die neueste in Kroatien ist, bestens von allen Seiten geschützt – im Norden durch das Kozjak Gebirge, im Südosten durch die Halbinsel Marjan und im Südwesten von der Insel Čiovo.

Mehr Details: Der Hafen Kaštela im Überblick

Allein die Zahlen sprechen für sich: Die ganzjährig geöffnete Marina Kaštela mit ihren beiden getrennten Hafenbecken verfügt über etwa 420 Liegeplätze im Wasser allesamt inklusive Strom- und Wasseranschluss. Wobei dank der unterschiedlichen Wassertiefen jedes Boot das perfekte Ankerplätzchen findet: Die Tiefe innerhalb der Marina liegt zwischen 2,5 und 8 Metern und bei 10 Metern an der äußeren Seite des Wellenbrechers, wo Megayachten ankern können. On top hält die Marina Kaštela 200 Trockenanlegestellen bereit, wobei in Zukunft insgesamt 400 geplant sind.

Das ist aber noch nicht alles: So eine neue Marina wartet natürlich mit allerhand weiteren Annehmlichkeiten für Segler auf. Da wäre die klimatisierte Wartehalle für Chartergäste, die 24 Stunden Rezeption, ein Supermarkt, ein Café, ein Restaurant, 437 Parkplätze sowie Sanitäranlagen mit Duschen. On top gibt es einen 60-Tonnen-Travellift zum Heben und Senken sowie einen WLAN-Hotspot.

Die Anreise nach Kaštela

Die Anreise an den Hafen von Kaštela ist merklich einfach – egal, ob auf dem See- oder Landweg. Wer seine Yachtcharter mit Master Yachting in Kaštela startet, reist am besten mit dem Flugzeug oder Auto an. Am schnellsten geht die Anreise über den Flughafen von Split, der sich nur etwa acht Kilometer entfernt an der nordöstlichen Küste der Bucht von Kaštela befindet. Eine lange Liste europäischer Flugunternehmen schaffen eine hohe Frequenz am Flughafen von Split.

Wer bereits mit einem Segelschiff unterwegs ist, schlägt, um die Marina von Kaštela zu erreichen, den Kurs von 18° ein. Achtung bei der Untiefe Galija, die steuerbordseitig umfahren werden muss. Sie ist jedoch für die Schifffahrt mit einem Signalobjekt gekennzeichnet. Vor der Einfahrt ist es möglich, mit dem Marina Personal via Funk Kanal 17 eine Direktverbindung herzustellen: Dieses lotst Segler dann zu ihrem Liegeplatz und unterstützt bei der Einfahrt und dem Anlegen. Die Fahrtgeschwindigkeit innerhalb der Marina ist auf 2 Kn beschränkt.

Segelnd entdecken: Sehenswertes in und um Kaštela

Ab der Marina Kaštela empfiehlt sich ein Segeltörn entlang der südlichen kroatischen Adria, die mit ihrer Inselwelt so einiges in petto hat. Da wären die Inseln Solta, Brac, Vis oder auch Hvar, die mit vielseitigen Facetten aufwarten und für jedes Segler-Gemüt etwas zu bieten haben. Zwei weitere Highlights in der Gegend um Kaštela sind außerdem die Stadt Split, der jeder Segler unbedingt einen Besuch abstatten sollte, sowie von die Altstadt von Trogir, die zu den großen historischen Sehenswürdigkeiten Kroatiens und dem UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Das Klima rund um Kaštela

Mild, mediterran, stabil – mit diesen drei Worten lässt sich wohl das Wetter rund um die Gegend von Kaštela am besten beschreiben. Deshalb wartet die Adriaküste im Herzen Dalmatiens mit bis zu 2.700 Sonnenstunden pro Jahr auf Segler. In Zahlen: Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 19,2° C, die Wassertemperatur bei 17,5° C.

Koordinaten der Marina Kaštela

43° 32'07'' N 16° 24'04'' E