Galapagos Dream - Nautitec 82

Route 8 Tage / 7 Nächte

Das Inselhüpfen bietet die ideale Möglichkeit viele unter- schiedliche Eindrücke zu sammeln. Auf Galapagos findet man eine Tierwelt, die es in dieser Form nirgends auf der Welt gibt. Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch dieses ein- zigartige Inselparadies, das schon Charles Darwin in ihren Bann gezogen hat, es ist ein lebendiges Museum der Evo- lutionsgeschichte. Eine Vielfalt an Aktivitäten wird täglich geboten, Wanderungen durch karge Lavalandschaften, Beobachten der zahlreichen Tierarten und Schnorcheln in kristallklarem Wasser.

Tag 1: Sonntag: Baltra / Seymour

Transfer vom Flughafen zum Katamaran, Einschiffung und Sicherheitsbriefing. Baltra, auch als Süd Seymour bekannt ist, liegt im Norden der Insel Santa Cruz. Es ist Ihr Ausgangspunkt des Abenteuers. Seymour ist eine wunderbare Galapagos Insel mit einer Population von Fregattvögeln und kleinen Blaufußtölpeln. Die männlichen Fregattvögel machen die Weibchen durch Aufblasen ihrer roten Haut auf sich aufmerksam, ein Schauspiel der Natur, das Sie nicht verpassen sollten.

Tag 2: Montag: Santa Cruz : Highlands Charles Darwin Forschungsstation

Das Hochland von Santa Cruz bietet unterschiedlichste Vegetationszonen. Wir besuchen die private Finca Las Primicias, hier können wir Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Höhepunkt in Puerto Ayora ist der Besuch die Charles Darwin Forschungsstation. Eine hervorragende Möglichkeit um mehr über die Inseln und ihre Entstehung zu erfahren. Hier leben die Galapagos-Schildkröten und wir treffen Jorge, die berühmte Schildkröte. Die Forschungsstation verfügt über einen eigenen Strand, der an den Wochenenden viele Besucher anlockt.

Tag 3: Dienstag : Isabela Moreno Point / Urbina Bay

Jede Tour an der Westküste von Isabela führt nach Punta Moreno. Es ist ein Ort, wo sich die ganze Schönheit Galapagos zeigt. Die Tour beginnt mit einer Schlauchbootfahrt entlang der wunderschönen felsigen Küste, hier sehen wir Galapagos Pinguine und verschiedene Arten Vögel. Der geschwungene, schwarze Lavastrom hat Krater gebildet und kristallklare Pools geformt, ein Teil ist von Mangroven umgeben. Hier gibt es kleine blaue Lagunen, rosa Flamingos und blaue Reiher, braune Pelikane nisten in den Mangroven. Zeit zum Schnorcheln. URBINA BAY südlich von Tagus Cove, am Fuße des Alcedo Vulkans gelegen, ist eines der besten und jüngsten Beispiele für die geologische Verschiebung und Auftrieb der Galapagos Inseln. Im Jahr 1954 wurde die Küstenlinie um fast 4 Meter angehoben.

Tag 4: Mittwoch: Isabela Tagus Cove / Fernandina: Espinoza Point

Tagus Cove liegt direkt östlich der Fernandina Insel an der Westküste der Insel Isabela. Es ist eine schöne, gut geschützten Bucht, die von zwei Vulkankratern geschützt wird. Ein Naturlehrpfad steigt durch die typische trockene Vegetationszone und bietet einen spektakulären Blick auf den Darwin-See, ein Salzwasser-Kratersee und die lange, schmale Bucht, mit der er ver- bunden scheint. Punta Espinosa ist ein schmales Band aus Lava und Sand, das sich vom Vulkan bis zum Meer erstreckt. Der flugunfähige Kormoran, Pinguine, Pelikane und Seelöwen bewohnen die Insel, es ist der Ort, der berühmt ist für seine großen Kolonien von endemischen Meeresleguanen, Galapagos Pinguinen und den Galapagos Bussarden.

Tag 5: Donnerstag : Santiago Egas Port / Bucaneers Cove

In Puerto Egas fahren wir zum dunklen Sandstrand von James Bay. Wir beginnen mit einem Spaziergang entlang der felsigen Küste und finden in den Wasserbecken Schwämme, Schnecken, Einsiedlerkrebse, Muscheln und Fische, einschließlich des endemischen Vier-Augen-Schleimfischs. Auf der Wanderung präsentiert sich auch eine Vielzahl von Seevögeln, Meeresleguanen, Klippenkrabben und Seelöwen. Weniger als eine Stunde nördlich von Puerto Egas befindet sich Buccaneers Cove, es diente als sicherer Hafen für Piraten, Seeleute und Walfänger im 18. und 19. Jahrhundert. Es besteht aus steilen Klippen aus Tuffstein und dem dunklen rötlich-violetten Sandstrand. Diese dramatische Landschaft ist beeindruckend durch die Hunderte von Seevögeln, die auf den Klippen thronen.

Tag 6: Freitag: Sullivan Bay

Sullivan Bucht ist ein Ort von großem geologischem Interesse. Es liegt an der südöstlichen Seite der Insel Santiago. Hier können wir sowohl an der felsigen Küste oder am weißen Sandstrand an Land gehen. Die Hauptattraktion der Sullivan Bucht ist ein breiter Lavastrom. Es ist einer der außergewöhnlichsten Orte, um Lavaströme und deren Eigenschaften zu vergleichen.

Tag 7: Samstag: Genovesa Prince Phillips Steps

Das Vogelparadies von Prince Phillips Steps liegt im Süden der Insel Genovesa. Es wird von den übriggebliebenen Kanten eines großen Kraters, der fast vollständig untergetaucht ist, gebildet. Wir können durch einen Spalt zu Füßen des Vulkans einsteigen. Genovesa : DARWIN BAY ist der Krater eines eingestürzten Vulkans. Nach einer Wanderung haben wir einen atemberaubenden Blick von den Klippen und können die erstaunliche Vogelwelt fotografieren, sowie kleine Meerechsen und große Fregatte-Vögel.

Tag 8: Sonntag: Daphne Islands

Vulkanischen Ursprungs sind diese beiden Inseln ganz unterschiedlich. Während Daphne Minor stark erodiert ist, hat Daphne Major noch immer viel von seiner vulkanischen Form behalten. Hier endet die Reise. Baltra (South Seymour) Ausschiffung und Transfer zum Flughafen.

Der Reiseverlauf kann sich je nach Wind- und Wetterverhältnissen ändern. Die Entscheidung obliegt dem Kapitän.

Impressionen der Nautitec82