Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Sailing Martinique 2013

26 März, 2013
von Alex Frey
Windward Islands, Karibik
Lipari 41

Charter: Sparkling Charter.
Yacht: Katamaran Fountaine Pajot, LIPARI 41, Jg. 2011 (11.95m x 6.75m) Tiefgang 1.10m
Bootname: MELODY

Le Marin, Cul de Sac - St. Anne

Tag 1 am 2 März, 2013

Da wir bereits am Freitag, 01.03.2013 in Martinique eingetroffen sind, wurde uns MELODY schon zeitig am Samstag übergeben. Food welchen ich über Appro-Zagaya online bestellt hatte, traf gegen Mittag ein (komplett).
Danach ausklariert (5 Euro) Kojenbezug und Sicherheitseinweisung der Crew durch Skip. Jimmy von Sparkling warf um 1500 Uhr die Leinen los. Ausfahrt aus Cul de Sac bis zur Boje MA 1, danach Segel hochgezogen, Reff 1 / 2 / 3 getestet und die Rollgenua getestet. Alles i.O. Anschliessend zum Ankerplatz St. Anne getuckert. Unterwasserschiff ebenfalls sauber und alles i.O. MELODY hat sogar Faltpropeller!!
Tageswert: 3sm.

Martinique, St. Anne - St. Lucia, Anse de Pitons

Tag 2 am 3 März, 2013

Nach leckerem Frühstück, alles verstaut. 0745 Uhr, Anker hoch. Ausfahrt aus St. Anne Bucht Richtung St. Lucia. 0800 Uhr Gross-Segel und Genua gesetzt.
MELODY lässt es richtig fliegen und bringt konstant 9kn Speed nach GPS die Logge kletterte manchmal sogar über 11...
Crew alle wohlauf, 1100 Uhr bereits querab Rodney Bay und um 1345 Uhr in Soufriere zum Ein- Ausklarieren (40EC-Dollar). Anschliessend zwischen den Wahrzeichen von St. Lucia, den Pitons, an einer Boje festgemacht, welche Boatboy Francis vorgängig für uns reserviert hat. Rangers verlangen für die Boje 54EC-Dollar. Ich habe 40 und eine Schweizer-Schokolade dafür gegeben. Tageswert: 48sm.

St. Lucia, Anse de Pitons - Bequia, Port Elisabeth

Tag 3 am 4 März, 2013

Es steht uns nochmals ein langer Schlag bevor, deshalb werden die Leinen zur Boje um 0800 Uhr eingeholt. Das Gross-Segel haben wir bereits vorgängig an der Boje hochgezogen, somit muss nur noch die Genua ausgerollt werden und zack... Fliegen wir schon wieder mit 9kn Fahrt durchs Wasser. Die kleinen weissen Segelpunkte in der Ferne werden von Minute zu Minute grösser und schliesslich von MELODY überholt.
1130 Uhr querab Nordhuk St. Vincent, wo der Wind abnimmt und wir die Motoren zur Unterstützung starten. 1500 Uhr, Einfahrt Port Elisabeth, Bequia. Fest an Boje (50EC-Dollar). Einklariert für 10 Tage Grenadinen. Abends Sundowner im Frangipani und Whaleboner-Bar mit Live-Music...
Tageswert: 58sm.

Bequia, Port Elisabeth - Canouan, Charlestown Bay

Tag 4 am 5 März, 2013

Hui... Wieviele Planter's Punch waren das gestern eigentlich???

1100 Uhr, los von Boje Richtung Canouan. Wieder ein herrlicher Segeltag. Unsere Angel sirrt plötzlich wie verrückt, ich rolle die Genua weg um Speed aus MELODY zu nehmen. Ein ca. 8-9kg Mahi-Mahi hat angebissen. 1430 Uhr, Einfahrt Charlestown Bay. Fest an Boje (50EC-Dollar).
Tageswert: 22sm.

Canouan, Charlestown Bay - Tobago Cays

Tag 5 am 6 März, 2013

0900 Uhr los von Boje. Motoren um die Südhuk von Canouan (South Glossy Hill). 0930 Uhr Anker ab South Glossy Bay Strandbesuch, Schnorcheln... Warten bis Sonne hochsteht, um in die Cays einzufahren. Bootsmann-Stuhl am Grossfall befestigt (für später).
1130 Uhr Anker auf, mit der Genua Richtung Baleine Rocks, welche unbedingt westlich umfahren werden müssen. 1150 Uhr, querab Baleine Rocks, neuer Kurs auf die Tobago Cays, achtet dabei auf die Richtbaken bei Petit Rameau und Petit Bateau. 1 Crew per Bootsmann-Stuhl auf erste Saling hochgewinscht, filmt die Einfahrt in die Cays. Fest an Boje (45EC-Dollar). Besuch Insel Jamesby, Baradal und Turtle-Farm & Schnorcheln. Tageswert: 8sm.

Tobago Cays

Tag 6 am 7 März, 2013

Bleiben in den Tobago Cays, wechseln lediglich den Platz von der Boje nach vorne (vor Baradal) Richtung Aussenriff. 1015 Uhr, Anker ab auf 1.60m Wassertiefe, traumhaft...

Siehe auch Youtube: Sailing Martinique 2013 (Full-HD 6:58min)

Tobago Cays - Petit St. Vincent

Tag 7 am 8 März, 2013

Alles hat ein Ende... Die Zeit ruft, warum können wir nicht noch ein bisschen bleiben???

0900 Uhr Anker auf, Ausfahrt Tobago Cays. Hinter Jamesby Gross und Genua gesetzt, Richtung Palm Island. Wir machen einen kleinen Abstecher nach Sandy Island, Carriacou, statt direkt nach Petit St. Vincent (PSV) zu fahren.
1100 Uhr unter der Aufsicht der Rangers Anker ab, Palm Island. Nur damit diese fünf Minuten später mit ihrem Boot zu uns kommen und uns das Ankern verbieten. Wir müssten eine kostenpflichtige Boje nehmen... Ich mag nicht diskutieren und sage: yes of course, no Problem (25EC-Dollar). Im Südwesten von Sandy Island toller Schnorchelspot. Insel erholt sich langsam vom Hurrikan, welcher sie 2007 kahlgefegt hatte.
1400 Uhr los von Boje der NW-Küste entlang. Kreuzten auf, Richtung PSV. 1620 Uhr, Anker ab PSV. Sundowner im PSV-Resort. Obere Preisklasse aber allemal ein Besuch wert.
Tageswert: 24sm.

Petit St. Vincent - Union Island, Clifton Harbour

Tag 8 am 9 März, 2013

0930 Uhr, Anker auf. Motoren zur Mini-Insel Mopion, wo sich um 1000 Uhr der Anker eingrub. Dort wurde unsere Boule / Botcha-Olympiade ausgetragen. Einen Sieger gab es nicht wirklich, aber wir widmeten den Gesamtsieg unserem Geburtstagskind an Bord.
1330 Uhr Anker auf, Richtung Union Island. Ich wollte eigentlich ans Pier von Lambis, dort standen jedoch bereits zwei Boote. Ich durfte dann um 1400 Uhr, nebenan am Pier vom Clifton Hotel Bar belegen. Diese Holzkonstruktion war mir jedoch nach dem Belegen für Boote über 40 Fuss in keinster Weise sicher genug (Holzpoller bewegen sich ca. 4-5cm, es knackte und knarrte usw.), so dass ich um 1600 Uhr in das Bojenfeld (60EC-Dollar) verholte. Sundowner auf Happy Island, Abendessen Lambis mit Steel-Band und Skipper for free. Wer es ruhiger mag, auf der Rückseite von Union Island ist die Chatham Bay, schöner Ankerplatz jedoch keine Versorgungsmöglichkeiten. Tageswert: 6sm.

Union Island, Clifton Harbour - Mayreau, Saltwhistle Bay

Tag 9 am 10 März, 2013

1030 Uhr los von Boje unter Gross, Ausfahrt Clifton Harbour. Genua gesetzt, Richtung Mayreau. 1130 Uhr Einfahrt Saltwhistle Bay.
SCHOCK, die schöne Saltwhistle Bay ist vollgestopft mit Bojen für schlappe 60 EC-Dollar.
Rechtsseitig der Bucht wurde ein Zelt / Disco aufgestellt...
Landgang zur Kirche und Besuch meines "alten" Kollegen Robert Rightous. Kaum hinter der Bucht steigt die Strasse steil an und in den Büschen links- und rechtsseitig der Strasse liegt Müll wohin das Auge reicht, schade... (das hatte ich anders in Erinnerung). Von der Kirche oben auf der Insel wunderschöne Aussicht auf die Tobago Cays, Palm Island und Union Island. Robert geht's auch gut, hat sein Restaurant teils renoviert und ausgebaut.
Sundowner an der Bar beim Saltwhistle Bay Beach Resort. Abends sind wir auf dem Boot geblieben. Das Zelt / Disco hat dann losgedröhnt bis ca. 0100 Uhr, toll... und NEIN, wir wollten auch zum 100sten Mal kein Marihuana kaufen.
Tageswert: 7sm.

Mayreau, Saltwhistle Bay - Bequia, Port Elisabeth

Tag 10 am 11 März, 2013

Die Ausfahrt aus Saltwhislte Bay ist mir schon schwerer gefallen...

0915 Uhr los von Boje, Richtung Bequia. Danach die Segel gesetzt (Gross Reff 1) Hart am Wind. Die Angel ist wieder kräftig am Leine abspulen, konnten einen 4-5kg Thunfisch ergattern, lecker. Bis Bequia zweimal gewendet, 1410 Uhr Fest an Boje in Port Elisabeth, Bequia (50EC-Dollar)
Tageswert: 27sm.

Bequia - Bequia, Port Elisabeth

Tag 11 am 12 März, 2013

Ich dachte ein ruhiger Hafentag in Bequia wäre nochmals was für die Crew, vor den beiden langen Schlägen zurück nach Martinique. Meine Crew hatte andere Pläne. Ein Teil wollte nochmals so einen guten Thunfisch wie gestern fangen, der Rest Manöverübungen fahren...

0945 Uhr los von Boje unter Gross, Reff 1. Genua gesetzt mit 7kn raus auf die See. Danach diverse MOB-Übungen (Fender) mit und ohne Segel gefahren. Wende, Q-Wende, Halse, mit Kommandos ein Kreis gesegelt usw.
1330 Uhr zurück in Bequia, leider ohne einen Fisch gefangen zu haben. Abends Sundowner in Jack's Bar, Lower Bay und anschliessend Dinner BBQ, all you can eat für 85EC-Dollar pro Person auch in Jack's Bar, lecker.
Tageswert: 15sm.

Bequia, Port Elisabeth - St. Vincent, Young Island Cut

Tag 12 am 13 März, 2013

0900 Uhr, mit dem Dinghy zum Custom / Immigration zwecks Ausklarieren gefahren und letzte Einkäufe getätigt. Danach um 1000 Uhr los von Boje unter Gross (Reff 1), Ausfahrt Bequia. Bisschen viel Wind da ums Eck, haben dann am Gross das Reff 2 eingebunden. Schönes Segeln Richtung Young Island Cut. Um 1200 Uhr hat der Wind wieder ein wenig abgenommen und wir das Reff 1 wieder in das Gross eingebunden. 1300 Uhr, Fest an Boje (60EC-Dollar). Besuch Duvernette (Felsen).
Tageswert: 13sm.

St. Vincent, Young Island Cut - St. Lucia, Marigot Bay

Tag 13 am 14 März, 2013

0640 Uhr los von Boje unter Gross (Reff 1) Motoren der Küste entlang. Frühstück auf See. 0800 Uhr, Wind passt. Genua ausgerollt schon wieder 7kn Fahrt. 0930 Uhr nach Nordhuk St. Vincent hat MELODY wieder den Turbo gezündet und macht 8kn Fahrt. 1330 Uhr, Soufriere querab. 1450 Uhr, Einfahrt Marigot Bay. 1500 Uhr, Fest an Boje (80EC-Dollar)!!! Ein- Ausklariert 40EC-Dollar.

Viele Boatboys in der Bucht, sind jedoch nicht aufdringlich. Sundowner auf dem Boot hinter den Palmen, herrlich. Abends Restaurant "Doolittle's" mit Billard und Piton-Bier. Könnten wieder Marihuana in Hülle und Fülle bekommen... NEIN DANKE!!! Live im TV: Federer - Nadal.
Tageswert: 60sm.

St. Lucia, Marigot Bay - Martinique, Le Marin

Tag 14 am 15 März, 2013

0800 Uhr los von Boje mit Gross (ausgerefft), Ausfahrt Marigot Bay. Motoren dicht unter der Küste Richtung Pigeon Island (Rodney Bay).
0930 Uhr Pigeon Island querab, setzen Genua, Le Marin recht voraus. Schöne Überfahrt, herrliches Wetter, was will man mehr. 1400 Uhr, Anker ab in St. Anne. Letzer Badestopp.
1530 Uhr Anker auf, Einfahrt Cul de Sac nach Betonnung MA 1 - MA 7 direkt zur Tankstelle gefahren. Für 145 Euro, 100 Liter Diesel gebunkert, 1630 Uhr Fest an Pier Sparkling Charter. Einklariert (5 Euro). Abends Mango Bay.
Tageswert: 33sm.

Check out und Rückreise

Tag 15 am 16 März, 2013

Check out, keine Schäden am Schiff. Alles i.O. Kaution zurück erhalten. Service von Sparkling Tip Top. Danke MELODY, ein toller Kat.