Planen Sie Ihren Segelurlaub
Unsere Reiseberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihren individuellen Urlaub zu planen.

Einmal rund Keffalonia

15 Juni, 2018
von Patrick Egerer
Ionisches Meer, Griechenland
Sun Odyssey 35

Vorbemerkung über Condor:
Bereits letztes Jahr hatten wir einen Flug von München nach Preveza mit Condor mit einer Abflugzeit von ca 13:00 Uhr gebucht. Dieser wurde dann auf 6:00 Uhr vorverlegt sodass wir ewig früh los mussten.
Dieses Jahr haben wir den gleichen Flug wieder gebucht nur dass dieser Flug dann auf ca 18:00Uhr verlegt wurde. Nach einer Beschwerde wurden wir dann auf Frankfurt umgebucht. Meiner Meinung nach treibt Condor hier ein unfaires Spiel mit seinen Kunden (2mal ähnlicher Vorfall ist für mich Vorsatz) und werde nicht mehr über Condor buchen!
Zudem hatte der Flieger in Frankfurt selbstverständlich dann auch nochmal über eine Stunde Verspätung :)

Boarding

Tag 1 am 5 Mai, 2018

Nachdem wir verspätet in Preveza gelandet sind, stand diesmal leider kein Shuttle für uns bereit, wurden aber von einem anderen Anbieter mitgenommen (4 Personen = 30€). In der Marina angekommen folgte die Einweisung. Da wir das gleiche Boot wie letztes Jahr hatten war alles relativ klar. Die Mädels waren zwischenzeitlich einkaufen und somit waren wir gegen 19:00 Uhr fertig. Zum Abendessen waren wir noch in dem Restaurant Margarita welches uns empfohlen wurde und auch wirklich gut war.

Lefkada Marina - Fiskardo

Tag 2 am 6 Mai, 2018

Nach der obligatorischen Sicherheitsunterweisung wurde um 10:30 Uhr abgelegt. Nach Verlassen des Kanals ging es unter Segel und 12 kn Wind Richtung Fiskardo. Je näher wir an die Landspitze von der Insel Lefkada kamen umso mehr frischte der Wind auf sodass immer weiter gerefft wurde. Schließlich erreichten wir gegen 16:30Uhr Fiskardo. Im Hafen gab es dann zu Abend selbstgemachte Fleischklösschen. Fiskardo ist ein sehr schöner Hafen jedoch wird hier auch bereits in der Vorsaison bis 0100 Uhr Party gefeiert

Fiskardo - Argostoli

Tag 3 am 7 Mai, 2018

Um 09:30 Uhr wurde der Anker gehoben und es ging Richtung Argostoli um Schildkröten zu sichten. Da sich heute der Wind nicht wirklich zeigte mussten wir unter Motor fahren. Mit Welle querab war das für den ein oder anderen kein Zuckerschlecken. Nach 8 Stunden sind wir in Argostoli eingelaufen und haben viel Platz zum Anlegen vorgefunden. Argostoli scheint ein Hafen zu sein welchen nicht so viele besuchen. Schließlich sind wir auf Schildkrötensuche gegangen, haben jedoch keine einzige entdeckt was die Mannschaft etwas traurig stimmte.

Argostoli - Poros (Keffalonia)

Tag 4 am 8 Mai, 2018

Während meines täglichen Morgenspazierganges am Hafen entlang konnte ich die Schildkröten dann doch entdecken welche anscheinend morgens in das Hafenbecken kommen zusammen mit den Fischern. Damit hat uns Argostoli doch nicht enttäuscht und alle freuten sich über den Anblick. Um 10:15 Uhr hieß es dann wieder Leinen los Richtung Poros auf Keffalonia. Durch das immer wieder Auffrischen des Windes konnten weite Strecken auch gesegelt werden. Gegen 17:15 Uhr haben wir dann Poros erreicht. Poros ist nicht unbedingt der schönste Hafen jedoch wird hier eine Hafengebühr von 4,18€ für 35ft erhoben. Später ging es noch zum Essen in das angrenzende Dorf. Hier hatten wir uns auf Empfehlungen von Google verlassen und landeten im Restaurant Pantelis welches uns aber nicht wirklich überzeugt hat.

Poros (Keffalonia) - Effimia

Tag 5 am 9 Mai, 2018

Um 09:45 Uhr ging es wieder los. Diesmal erstmal mit einem ersten Ziel in die Bucht Andreou. Hier wurde gegen Mittag geankert und sich kurz abgekühlt (wenn man mal im Wasser war war es relativ angenehm :) ) Um 14:30 Uhr wurde dann entschlossen nach Effimia zu segeln um dort die Nacht zu verbringen. Auf den ersten Blick hatte der Hafen noch viele freie Liegeplätze wurden jedoch beim Anlegen von einem "Hafenmeister" an einen Platz an der äußeren Pier zugewiesen da alle anderen schöneren Plätze bereits für Flotillen reserviert seien. Hatte schon freundlichereren Empfang :( Würde nächstes Mal entweder nur im Hafenbecken ankern oder auch auf Grund der 16,40€ für 35ft inkl Strom den Hafen meiden).

Poros (Keffalonia) - Frikes

Tag 6 am 10 Mai, 2018

Gegen 10:00 Uhr wurde der Anker gelichtet mit dem Tagesziel der Bucht Polis auf Ithaka. Nach einer Stunde wurde in der Bucht Platy Limani nochmals für eine Stunde verweilt. Daraufhin hat der Wind gut aufgefrischt und wir sind mit Vollzeg über die Bucht Polis hinaus nach Frikes gelaufen. Eigentlich wollten wir in der Bucht um Agio Nikolaos ankern doch auf Grund der Fallwinde haben wir längs im Hafen Frikes festgemacht. Als Abendspaziergang sind wir nach Kioni auf einen Sundowner.

Frikes - Lefkada

Tag 7 am 11 Mai, 2018

Um 10:00 Uhr ging es zurück nach Lefkada. Anfangs ging es noch gut zu segeln doch flaute der Wind Stunde für Stunde mehr ab sodass wir nach der Landspitze von Lefkada den Motor anschmeißen mussten. Auf dieser Strecke konnten wir noch einen Schwarm Delfine beobachten. Nach einer kurzen Mittagspause in einer Bucht kurz vor Nidri sind wir dann dem Schwarm in den Kanal gefolgt. Beim Tanken dann kurz gekreist und letztlich an unserem Ausgangsort wieder festgemacht. Bootsübergabe war reibungslos und wir konnten letztlich auf einen schönen Törn zurückblicken.

Rückflug

Tag 8 am 12 Mai, 2018

Nachdem unser Flug erst gegen 15:00 Uhr ging haben wir noch einen Stadtbummel unternommen und wurden dann um 12:00 Uhr von einem Taxi zum Flughafen gebracht. (Kosten für 4 Personen 35€). Mit 20 Minuten Verspätung sind wir dann auch wieder Richtung Frankfurt abgehoben.