Ocean Star 56.1

Anfrage an Master-Yachting schicken

Bitte senden Sie mir ein unverbindlichen Angebot für folgende Yacht. Berücksichtigen Sie noch einmal alle aktuellen möglichen Preisvorteile. Gerne können Sie mir auch eine empfehlenswerte Alternative anbieten.

Ionisches Meer / Athen - Kalamaki
Ocean Star 56.1
Bj: 2007 / Lüa: 14.33m / 4 Kab. / Koj.: 8+2
11.08.2018
Auf Anfrage
18.08.2018
Auf Anfrage
25.08.2018
Auf Anfrage
01.09.2018
Auf Anfrage

Ocean Star 56.1

4 Doppelbettkabinen - 1 Skipperkabine - 4 Nasszellen - empfohlene/max. Personenzahl 8/9, Doppelradsteuerung, Rollgenua, Rollgroß, Bugstrahlruder, elektr. Ankerwinsch, Windinstrumente, Autopilot, GPS, Kartenplotter, Teak Deck, Klimaanlage, Bimini, Sprayhood, Warmwasser, Decksdusche, Ofen, Herd, el. Kühlschrank, Pantrygrundausstattung, Radio, CD, Dinghi, Sicherheitsausrüstung, * * vorbehaltlich Änderungen und Irrtümer * *

Hersteller
Ocean Star - Ocean Star 56.1
Wasserlinie
14.33 Meter
Wassertank
1300 Liter
Segelfläche
142.00 qm
Kabinen
4
Breite
5.10 Meter
Kojen
8
Tiefgang
2.30 Meter
Naßzelle(n)
5
Motor
Yanmar 140PS
Länge
16.55 Meter
Dieseltank
580 Liter

Ionisches Meer

Revierbeschreibung

Die Ionischen Inseln - eine Welt von Magie und Mythen Das Ionische Meer ist durch sein konstantes Klima und seine mässigen bis mittelstarken Windverhältnisse bekannt und bei vielen Seglern beliebt. Auf Grund des Leichtwettersegelns bietet es sich geradezu an, entspannt einen Bade- und Sonnentörn oder auch Flotillensegeln im Ionischen Meer zu machen und somit die verschiedenen Inseln zu erkunden. Ganz unterschiedlich sind die verschiedenen Städte und Dörfer entlang der griechischen Westküste: von ruhigen, verschlafenen Fischerdörfern bis hin zu lebhaften kleinen Städten wird jedem Geschmack etwas geboten. Mit seinen idealen Windverhältnissen und Segelbedingungen ist und bleibt eines der beliebtesten Ziele für Segler. Hier gibt es zahlreiche Ankerplätze, friedliche Fischerdörfer und geschäftige Urlaubsorte auf üppig bewachsenen grünen Inseln - ihren Ruf haben sie der Folklore und der griechischen Mythologie zu verdanken. Wind Im ionischen Meer und an der Westküste treten am Vormittag meist schwache Winde aus unterschiedlichen Richtungen auf, bis am Nachmittag ein konstanter Wind aus Nordwest bis Nord einsetzt, der in den späten Nachmittagsstunden stäker wird, um dann zum Sonnenuntergang einzuschlafen. Ideal also, um auszuschlafen, gut zu frühstücken und mittags loszusegeln. Man kann dann den Wind bis zu abend ausnutzen. Den "run" auf den Liegeplatz gibt s im ionischen Meer nicht. Es gibt fast immer genug Platz. Auch wenn man erst um 7 ankommt.An der südlichen Peloponnes weht der mässige Wind meist aus dem Westen. Segeltouren Korfu Korfu, die als eine der grünsten Inseln in Griechenland gilt, ist der ideale Ausgangs- und Endpunkt für jede Segeltour im Ionischen Meer. Der moderne Jachthafen Gouvia im Nordwesten der Insel dient uns als Basis. Hier steht Ihnen eine hervorragende Auswahl an Restaurants, Tavernen und Bars zur Verfügung, aber auch Toiletten, Duschen und Waschmaschinen sowie ein Supermarkt. Vounaki Der östlich von Lefkas gelegene Club Vounaki verfügt über einen Jachthafen mit 120 Liegeplätzen, eigenen Dusch- und Toilettenanlagen und einen Minimarkt in nächster Nähe für Ihr leibliches Wohl. Sie können sich auch in der Taverne und Bar des Clubs entspannen und ein erfrischendes Bad im hoteleigenen Swimmingpool genießen. Meganissi Die wunderschöne Bucht von Port Athene auf Meganissi ist bei Tauchern und Schwimmern gleichermaßen beliebt. Gönnen Sie sich hier bei sternklarem Himmel eine Nacht im Freien. Am Dorf Spartahori führt kein Weg vorbei. Kefalonia Auf der berühmten Weininsel Kefalonia haben Urlauber ausreichend Gelegenheit, atemberaubend schöne Landstriche zu erkunden. Gönnen Sie sich einen Streifzug durch das malerische Städtchen Agios Euphemia im Süden der Insel mit seinen unzähligen Tavernen direkt am Meer. Lassen Sie sich auf keinen Fall die berühmten unterirdischen Melissani-Höhlen entgehen. Lefkas An der Südküste dieser beliebten Insel liegt die idyllische, geschützte Bucht von Sivota mit zahlreichen Bars und Tavernen mit Meeresblick. Vasiliki im Südwesten bezaubert seine Besucher mit seiner gelungenen Mischung aus authentischer Atmosphäre und lebhaften Bars und Cafés am Meer und einem dynamischen Nachtleben. Beispiel einer Reiseroute 1 Woche Vounaki - Vounaki Tag Ziel Entfernung (NM) 1 Ankunft in Vounaki 2 Spartahori (Meganissi) 9sm 3 Sivota (Lefkas) 7sm 4 Fiscardo (Kefalonia) 11sm 5 Kioni (Ithaka) 9sm 6 Abelike-Bucht (Meganissi) 20sm 7 Rückfahrt nach Vounaki 8sm

Zeitzonen

ORTSZEIT: MEZ + 1 (UTC + 2); März bis Oktober: MEZ + 2 (UTC + 3).

http://www.schmetterling.de/automator/rechner/wur1.php

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige Unverändert gültig seit: 13.02.02 Deutsche Staatsangehörige können mit Reisepass oder Personalausweis nach Griechenland einreisen. Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt, der Eintrag des Kindes in den Reisepass eines Elternteils ist ohne Lichtbild bis zum 10. Lebensjahr ausreichend. Von einer Einreise mit einem vorläfigen Personalausweis wird abgeraten, da dieser nicht immer anerkannt wird. Falls nur mit einem sorgeberechtigem Elternteil gereist wird und der nichtmitreisende sorgeberechtigte Elternteil Grieche/in ist, empfiehlt sich (bei sehr kleinen Kindern) eine formlose Einverständniserklärung in griechischer Sprache mitzuführen. Bei einem Aufenthalten von mehr als 3 Monaten ist eine Aufenthaltserlaubnis vorgeschrieben.

Adressen

Deutsche Botschaft Adresse: Odos Karaoli ke Dimitriou 3 10675 Athen/Kolonaki Tel: 0030-2107285111 Fax: 0030-2107251205 Österreichische Botschaft Adresse: Leoforos Alexandras 26 10683 Athen Tel: 0030-2108257230 Fax: 0030-2108219823 Schweizer Botschaft Adresse: Odos Iassiou 2 11521 Athen Tel: 0030-2107230364 Fax: 0030-2107249209

Literaturtipp

Gerd Radspieler Griechenland Ionische Inseln-Golfe von Patras u. Korinth....... ISBN: 978-3-7688-0463-9

Google Maps

Athen - Kalamaki

Koordinaten

37° 54,70` N 023° 42,10 E

Flughafen

Internationaler Flughafen von Athen "Eleftherios Venizelos" - ca. 40 km südostlich von Athen beim Ort Spata. Leider ist der neue Airport nicht mehr so nahe zur Basis gelegen. Man hat aber die ausgezeichnete Gelegenheit den Athener Strassenverkehr kennenzulernen, wenn man den Bus nimmt (ca. 45min). Der Expressbus E96 hält gegenüber des Nordeingangs der Marina und kostet pro Person EUR 3. Sollte man doch das Taxi bevorzugen, bitte den Preis vorher erfragen. Aus verlässlichen Quellen erfuhren wir, dass Schwankungen zwischen 20 und 50 Euro nicht ungewöhnlich sind - abhängig vom Gepäck, der Tagerzeit und vielleicht auch vom Taxifahrer.

Anreise

Die einfachste Möglichkeit nach Griechenland ist per Flug (Eleftherios-Venizelos-Flughafen Athen wird von vielen deutschen Flughäfen und Airlines angeflogen). Wir können Ihnen einen Transfer vom Flughafen zur Marina Kalamaki mit einem deutschsprachigen Taxifahrer organisieren! Bitte fragen Sie nach detaillierten Informationen!! Wer Abwechsung sucht, Flugangst hat und/oder Zeit mitbringt, kann von Süditalien (Brindisi oder Bari) mit der Fähre nach Igoumenitsa in Griechenland übersetzen und von dort weiter nach Athen fahren. Die Entfernung München-Brindisi beträgt ca. 1350 km. Igoumenisa - Athen auch noch mal 480 km. Die Fähren sind je nach Typ bis zu 12 Stunden unterwegs.

Beschreibung

Kalamaki, auch als Alimos Marina bekannt, ist mit ca. 1100 Liegeplätzen eine der größten Marinas Griechenlands und dennoch -- besonders an den Wochenenden -- sehr voll. Das Gelände ist umgeben von hohen, unattraktiven Appartementhäusern. In der Marina befindet sich eine Bar, aus der häufig die ganze Nacht über laute Musik zu hören ist. Die Verwaltung der Marina obliegt der griechischen Tourismusorganisation (EOT), deren Angestellte -- zumindest in Alimos -- nicht durch besonderen Arbeitseifer auffallen. Pluspunkt der Marina ist die Nähe zu Athen und Piräus. Falls Sie eine Yacht mit Ausgangs- oder Endpunkt Athen chartern, werden Sie Kalamaki vermutlich besuchen müssen, da die Marina den meisten Charterfirmen als Basis dient.

Wie sieht es aus in Athen - Kalamaki

Die Marina-Kalamaki stellt einen optimalen Ausgangspunkt für Ihren Törn in den nahen Saronischen Golf oder die Kykladen-Inselwelt dar. Ansonsten muss aber deutlich gesagt werden, dass Kalamaki nicht gerade das Highlight Ihres Griechenland-Törns sein wird. Staubige Zufahrtswege, die 8-spurige Uferstasse mit dröhnendem Verkehr, weite Wege zu den Toiletten und hier und da noch das eine oder andere Flugzeug des nahegelegenen nationalen Airports im Steigflug lassen nach der Ankunft nicht gerade Urlaubsflair aufkommen. Auch die 70er Jahre Betonarchitektur des Athener Vororts Kalamaki erinnern so gar nicht an die Tempel-Fotos bei unserem Griechen um die Ecke. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb findet man hier und da da wirklich preisgünstige und gute Lokale und Geschäfte. Ein Tipp: Wo`s voll ist, ist es in der Regel auch gut.

Einkaufsmöglichkeiten in Athen - Kalamaki

Im Yachthafen gibt es Bars mit Frühstücksmöglichkeit. Die Restaurants in Kalamaki sind zu Fuß erreichbar. Mit dem Taxi ist die Altstadt von Athen (Plaka) in ca. 20 min erreichbar. Empfehlenswert ist auch die Promenade von Makrolimanos (Piräus) mit zahlreichen Fischlokalen und exclusiven Bars direkt am Hafen. In der Nähe des Marina-Geländes (ca. 150 m) befindet sich der erste Supermarkt. Gleich darauf folgen zahlreiche Shops, Metzger, Bäcker, Getränkehändler etc.

Geld

Geldautomaten und Banken befinden sich gleich außerhalb des Hafengeländes.

Wasser und Sanitärversorgung

Frischwasser ist an allen Liegeplätzen verfügbar.

Ein Hafentag in Athen - Kalamaki

Man muss nicht lange nachdenken. Wer noch einen, oder mehrere Tage Zeit hat, muss auf die Akropolis. Die Besichtigung sollte man am frühen Vormittag machen, denn ab 11:00 Uhr wird das Gedränge ziemlich groß. Die wichtigsten Gebäude der Akropolis sind der Parthenon, der Erechtheion, der Nike-Tempel und die Propyläen, das ist der Prunkaufgang zum Tempelberg. Außerdem genießt man von der Akropolis einen großartigen Panoramablick über die Stadt (am Sonntag ist der Eintritt frei - dann sind aber noch mehr Menschen dort) Ansonsten kann man nur raten: Besorgen Sie Sich einen Reiseführer. Selbst der billigste bringt noch genug Anregungen für einen wochenlangen Aufenthalt in Athen. Hier nur einige Tipps: Unterhalb der Akropolis liegt die Plaka (die Altstadt von Athen) mit vielen engen Gassen und Treppen. In der Nähe vom Omonía-Platz an der Odós Ikossiochtó Októvriu liegt das Archäologische National-Museum. Es ist das berühmteste Museum zur griechischen Kunst und Kultur des Altertums, das in einem riesigen 1866 errichteten Bau untergebracht und didaktisch sehr schön angelegt ist. Wenn man sich alles anschauen will, sollte man viel Zeit mitbringen. Der Síntagma ist ein von Hotels und Cafés umgebener Platz. Er gilt als der vornehmste Platz Athens mit internationalem Flair. Zwischen Síntagma und Omonía liegen die Nationalbibliothek, die Universität, das Parlament und der Nationalgarten. Von dort gelangt man zum Schloss Zappeion. Geht man weiter zum Olympeion, einer dem olympischen Zeus errichteten Tempelruine, und vorbei durch den Hadriansbogen gelangt man in die Plaka. Tipp: Machen Sie einen Bummel vom Nationalgarten bis zur Plaka abends bei untergehender Sonne.

Törnvorschlag 1 Woche

Tag 1: Kap Sounion. Auf Tuchfühlung mit dem Griechenland der Antike. Jeder Besucher bewundert der Griechenschen Zivilisation angesichts des Poseidontempels im spektakulären Licht bei Sonnenaufgang. Tag 2: Kithnos. Die Buchten bieten guten Schutz in hübscher Umgebung. Weisse Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Tag 3: Syros. Besuchen Sie unbedingt ERMIOUPOLIS (37o26oN, 24o 56o E) Die Bauten um den Hafen spiegeln vergangene Macht und Würde wieder. Interessantes Museum mit Fundstücken von den umliegenden Inseln. Gute Tavernen am Ufer sowie gute Proviantierungsmöglichkeiten. Tag 4 , 5: Mykonos. Hat sich das wundervolle Erscheinungsbild und das gewisse achitektonische "Etwas" erhalten, das so viele suchen. Für den Segler ist das cosmopolitsche Flair von Mykonos ein willkommener Kontrast zur Schlichtheit der anderen Inseln. Tag 6: Paros . Besuchen Sie auf jeden Fall PAROIKIA(37o06o N, 25o08oE) das im Sommer fast aus den Nähten platzt und daher alle touristischen Attraktionen bietet. Übrigens: Der Wein von Paros ist durchaus trinkbar!! Tag 7: Ios.(36o43oN, 25o16oE)Die Insel ist bei jungen Rucksacktouristen extrm beliebt. FKK ist hier toleriert und die Strände rund um die Insel sind entsprechend voll.

Törnvorschlag 2 Wochen

Tag 1: Kap Sounion. Auf Tuchfühlung mit dem Griechenland der Antike. Jeder Besucher bewundert der Griechenschen Zivilisation angesichts des Poseidontempels im spektakulären Licht bei Sonnenaufgang. Tag 2: Kithnos. Die Buchten bieten guten Schutz in hübscher Umgebung. Weisse Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Tag 3: Syros. Besuchen Sie unbedingt ERMIOUPOLIS (37o26oN, 24o 56o E) Die Bauten um den Hafen spiegeln vergangene Macht und Würde wieder. Interessantes Museum mit Fundstücken von den umliegenden Inseln. Gute Tavernen am Ufer sowie gute Proviantierungsmöglichkeiten. Tag 4 , 5: Mykonos. Hat sich das wundervolle Erscheinungsbild und das gewisse achitektonische "Etwas" erhalten, das so viele suchen. Für den Segler ist das cosmopolitsche Flair von Mykonos ein willkommener Kontrast zur Schlichtheit der anderen Inseln. Tag 6: Paros . Besuchen Sie auf jeden Fall PAROIKIA(37o06o N, 25o08oE) das im Sommer fast aus den Nähten platzt und daher alle touristischen Attraktionen bietet. Übrigens: Der Wein von Paros ist durchaus trinkbar!! Tag 7: Ios.(36o43oN, 25o16oE)Die Insel ist bei jungen Rucksacktouristen extrm beliebt. FKK ist hier toleriert und die Strände rund um die Insel sind entsprechend voll. Tag 8: Folegandros. It is steep-to with some impressive cliffs on the south side. Die kleine Chora liegt direkt am Felsabhang und ist eine wunderbare Oase mit grünen Bäumen und Büschen auf der sonst eher kargen Insel. Tag 9: Sifnos. Ein erfrischender Platz wo man das mittelalterliche Dorf Castro bewundern kann. Tag 10: Serifos. Geschützte Bucht. Ein Aufstieg zur Chora ist lohnenswert. Serifos ist auch für sein Nachtleben bekannt. Tag 11: Kea. Auch Tzia genannt. Bekannt durch die Lyriker Simonides und Bacchlides. Tag 12,13: Aigina (BA 1657) Die kleine Stadt um den Hafen ist ein netter heimeliger Ort. Auf den Kap Ak Kolona stand einst der Aphroditetempel von dem nur noch eine einzige Säule übriggeblieben ist. Gute Tavernen und Einkaufsmöglichkeiten. Tag 14: Zurück nach Kalamaki.

Google Maps

Bewertungen

Ausgangshafen: Athen - Kalamaki

Anreise problemlos
Anreise komplexer
hat Urlaubsflair
nur zum einchecken
Ankerbuchten gleich um die Ecke
Revier großräumiger

Yachttyp: Ocean Star 56.1

Rennziege
eher gemütlich
einfaches Handling
Handhabung schwieriger
überzeugende Inneneinrichtung
innen nicht so gut durchdacht

Das Revier Ionisches Meer wurde bis jetzt von 1458 beurteilt. Folgendes wurde dabei besonders hervorgehoben:

Reiseland Hafen, Ankerplätze Wind, Wetter
1131x abwechslungsreich 943x genügend sichere Häfen 488x zu wenig Wind
614x familiengerecht 1190x genügend Ankerplätze 105x zu viel Wind
348x seglerisch anspruchsvoll 1172x schöne Badebuchten 707x toller Segelwind
617x kulturell interessant 410x Hafen manchmal zu voll 861x Wetter super
905x schöne Restaurants 19x Hafen zu teuer 233x Wetter durchwachsen
1074x freundliche Menschen 17x Wetter - na ja