Moorings 434 PC - Excl Plus

Anfrage an Master-Yachting schicken

Bitte senden Sie mir ein unverbindlichen Angebot für folgende Yacht. Berücksichtigen Sie noch einmal alle aktuellen möglichen Preisvorteile. Gerne können Sie mir auch eine empfehlenswerte Alternative anbieten.

Athen / Aegäis / Zea Marina
Moorings 434 PC - Excl Plus
4 Kab. / Koj.: 8+2
04.08.2018
Belegt
11.08.2018
Belegt
18.08.2018
Belegt
25.08.2018
7.079 €

Moorings 434 PC - Excl Plus

4 Doppelbettkabinen - 2 Nasszellen - empfohlene/max. Personenzahl 8/10, Radsteuerung, Logge, Echolot, Windinstrumente, UKW, Autopilot, GPS, Kartenplotter im Cockpit, Kartenplotter, Solarzellen, Klimaanlage, Generator, Warmwasser, Fäkalientank, elektr. WC, Cockpitdusche, Mikrowelle, Ofen, Herd, el. Kühlschrank, Pantrygrundausstattung, TV, DVD, MP3, AUX in Anschluss, Cockpittisch, absenkbarer Salontisch, Dinghi, Davits, Sicherheitsausrüstung, Diese Yacht verfügt über zwei Vorpiek-Kabinen, diese sind zugänglich durch die angrenzende Kabine. Diese Kojen reichen nur für kleinere Kinder aus und sind nicht abgetrennt von der vorderen Kabine. Sie sind nicht in der Gesamtkapazität der Yacht verzeichnet, auch gut als Stauraum für Gepäck nutzbar, Flybridge * * vorbehaltlich Änderungen und Irrtümer * *

Hersteller
- Moorings 434 PC - Excl Plus
Wasserlinie
Meter
Wassertank
780 Liter
Segelfläche
qm
Kabinen
4
Breite
6.04 Meter
Kojen
8
Tiefgang
0.94 Meter
Naßzelle(n)
2
Motor
2 x 260 PS
Länge
13.00 Meter
Dieseltank
1000 Liter

Athen / Aegäis

Revierbeschreibung

Unmittelbar vor Athen und seiner Hafenstadt Piräus öffnet sich der Saronische Golf mit den bekanntesten Inseln Poros, Hydra oder Aegina. Ideal für den ersten Schlag nach der Schiffsübernahme. Sicher, der Saronische Golf ist etwas mehr befahren und die Häfen sind etwas voller als in der Aegaeis , das Revier ist jedoch sehr geschützt und die Entfernungen zwischen den Häfen sind nur kurz. Es gibt immer noch unzählige Stellen -beispielsweise an der Ostküste des Peloponnes- die darauf warten, entdeckt zu werden. Hat man einmal das Kap Sounion gerundet, das Südostkap des griechischen Festlandes, weht einem meist ein anderer Wind entgegen. Wir sind im Gebiet des Meltemi, dem berühmten Sommerwind der die Aegaeis hauptsächlich von Juli bis September so sehr prägt. Unzählige Inseln, die Kykladen liegen verstreut im tiefblauen Meer und eröffnen ein Revier der Superlative. Paros, Ios, Serifos, Mykonos oder Santorin sind nur einige Namen an die man sich erinnern wird. Etwas abseits der Hauptrouten durch die zentrale Aegaeis sind diese Inseln noch ein kleiner Geheimtipp. Auch bläst hier der Meltemi nicht ganz so stark wie weiter südlich. Traumhafte Strände, Pinienwälder, antike Ruinenstätten und eine fantastische Landschaft machen die Sporaden zum idealen Segelrevier. Nördlich von den Kykladen liegen die Sporaden. Im obersten Norden der Ägäis wiederum liegt das traumhafte Revier Chalkidiki mit dem Hafen Nikiti. Chalkidiki ist ein angenehmes Segelrevier, bestehend aus zwei Buchten (Toroneos und Siggitikos). Darunter die drei Halbinseln Kassandra, Sithonia und Mount Athos. Das Revier ist aufgrund der mäßigen Winde ideal für entspannte Segeltörns. Da dieses Segelrevier noch relativ unbekannt ist, findet man leicht freie Buchten und Ankerplätze.

Revierinformation

Geschichte pur, Kunst und Kultur. Das alles mitten am, und mitten im Meer. Das ist Griechenland für den Wassersportler. In den tiefblauen Gewässern Griechenlands liegt sie. DieTraumwelt mit ihren wie Perlen verstreuten Inseln und den geschützten Buchten. Der ideale Ort zum Ausspannen. Was an Griechenland so fasziniert ist die Weite und Vielfalt des Reviers. Je kleiner die Insel, desto weiter sind wir weg vom durchorganisierten Yachttourismus. Hier gibt es keine -oder nur wenige- Marinas, der einfache Fischerhafen ist unser Übernachtungsplatz. Es wird geankert, weil keine Mooring da ist. Eigentlich ganz leicht - und gar nicht teuer. Das bisschen Endeckerfieber und Abenteuerfeeling was wir beim Segeln doch alle irgendwo suchen, hier spüren wir es.

Zeitzonen

ORTSZEIT: MEZ + 1 (UTC + 2); März bis Oktober: MEZ + 2 (UTC + 3).

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige Unverändert gültig seit: 13.02.02 Deutsche Staatsangehörige können mit Reisepass oder Personalausweis nach Griechenland einreisen. Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt, der Eintrag des Kindes in den Reisepass eines Elternteils ist ohne Lichtbild bis zum 10. Lebensjahr ausreichend. Von einer Einreise mit einem vorläfigen Personalausweis wird abgeraten, da dieser nicht immer anerkannt wird. Falls nur mit einem sorgeberechtigem Elternteil gereist wird und der nichtmitreisende sorgeberechtigte Elternteil Grieche/in ist, empfiehlt sich (bei sehr kleinen Kindern) eine formlose Einverständniserklärung in griechischer Sprache mitzuführen. Bei einem Aufenthalten von mehr als 3 Monaten ist eine Aufenthaltserlaubnis vorgeschrieben.

Adressen

Deutsche Botschaft Adresse: Odos Karaoli ke Dimitriou 3 10675 Athen/Kolonaki Tel: 0030-2107285111 Fax: 0030-2107251205 Österreichische Botschaft Adresse: Leoforos Alexandras 26 10683 Athen Tel: 0030-2108257230 Fax: 0030-2108219823 Schweizer Botschaft Adresse: Odos Iassiou 2 11521 Athen Tel: 0030-2107230364 Fax: 0030-2107249209 Deutsche Botschaft Adresse: Odos Karaoli ke Dimitriou 3 10675 Athen/Kolonaki Tel: 0030-2107285111 Fax: 0030-2107251205 Österreichische Botschaft Adresse: Leoforos Alexandras 26 10683 Athen Tel: 0030-2108257230 Fax: 0030-2108219823 Schweizer Botschaft Adresse: Odos Iassiou 2 11521 Athen Tel: 0030-2107230364 Fax: 0030-2107249209

Literaturtipp

Gerd Radspieler Griechenland Delius Klasing Verlag ISBN: 978-3-7688-0463-9 Axel Kramer Ägäis Griechenland: Norden, Osten, Süden ISBN: 978-3-901593-06-2

Google Maps

Zea Marina

Koordinaten

37° 55.952 N 023° 39.224 E

Flughafen

Elefterios Venizelos Airport in Athen

Anreise

Der Flughafen von Athen, auch Elefterios Venizelos Airport genannt, wurde im Jahre 2001 eröffnet. Er befindet sich ungefähr 30 Kilometer östlich von Athen. Die Reisezeit vom Internationalen Flughafen Athen zum Syntagma, dem Zentrum von Athen, beträgt ca. 25 Minuten und zum Fährhafen Piräus ca. 60 Minuten.

Beschreibung

Die Zea Marina ist ein großer Yachthafen mit guter Ausstattung.

Wie sieht es aus in Zea Marina

Die Marina selbst ist eher unspektakulär, allerdings ist man in 30 Minuten mit dem Taxi in der Innenstadt Athens.

Einkaufsmöglichkeiten in Zea Marina

Die Geschäfte haben in Griechenland oft von 9 Uhr bis 13 Uhr und dann in den Abendstunden, nach der “Siesta”, von 17 Uhr bis 20 Uhr wieder geöffnet. Besonderheiten sind Schmuck, Metallarbeiten, Töpfereien, Strickwaren, Bekleidung, Spitzen, Webereien, Lederwaren, Decken, lokale Weine und Spirituosen. Athen ist das Zentrum für Luxus- und Designergüter sowie lokale Handarbeiten. Hydra und Spetses bieten eine große Auswahl an Schmuck, Kunst und ausgefallene Boutiquen. Regionale Spezialitäten sind Silber aus Ioannina, Keramik von Syfnos und Skopelos, Stickereien und Spitzen von den Ionischen Inseln, Rhodos, Kreta und Skiros, Alabaster aus Kreta und Flokati Decken aus der Region Epirus. Besuchern sollte bewusst sein, dass viele “Antiquitäten”, die an Touristen verkauft werden, gefälscht sind. Echte Antiquitäten, ohne besondere Erlaubnis der Exportabteilung des Kultusministeriums, auszuführen ist illegal.

Geld

Währung Die offizielle Währung in Griechenland ist der Euro. In den größeren Städten können Sie, falls nötig, Geld wechseln. Außerhalb der üblichen Reiserouten ist dies meist nicht möglich. Wechseln Sie das Geld entweder in Bar oder mit einem Reisescheck. Euroschecks und Kreditkarten werden wenig akzeptiert. In den meisten lokalen Tavernen können Sie nur in bar bezahlen. Banken Die Banken haben von Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 14:30 Uhr und Freitag 8-14:00 Uhr geöffnet. Kleinere Wechselstuben in den Städten bieten oft bessere Umtauschkurse an als die Banken. Diese haben von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Banken gibt es in Piräus, Zea Marina, Epidauros, Ermioni sowie auf den größeren Inseln wie Ägina, Spetsai, Hydra. Kredit Karten In den meisten Restaurants und Geschäften der größeren touristischen Städte werden Kreditkarten und Reiseschecks akzeptiert, selten jedoch in kleineren Orten und Tavernen. Achtung: Die Charterbasen akzeptieren keine Schecks und können auf EC- oder Kreditkarten kein Bargeld rausgeben.

Wasser und Sanitärversorgung

Der Hafen bietet neben Duschen/WC auch Tankstelle (Diesel kommt per LKW). Auch eine Bord-Werkstatt ist vorhanden. Ausserdem sind vorzufinden: Strom/Wasser am Steg, Segelmacher, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slipeinrichtung, Travellift, Kran, Arzt, Bank, Post

Ein Hafentag in Zea Marina

Schlendern Sie durch die Marina und bewundern Sie all die beeindruckenden Yachten oder fahren Sie mit dem Taxi in die Innenstadt oder zu einer der antiken Sehenswürdigkeiten Athens.

Törnvorschlag 1 Woche

Tag 1 Kea Island Am westlichen Ende der Cyclades finden Sie die hügeligen Berge von Kea mit ihren steilen, von Bäumen bedeckten Hängen und den zahlreichen Quellen und Bächen – äußerst selten auf den Inselgruppen der Ägäis. Tag 2 Kithnos Island Kea Island Kithnos Island, 15 NM. Kithnos (auch Kythnos buchstabiert) liegt südöstlich von Kea und nordwestlich von Serifos. Die braunen Hügel der Insel haben eine Höhe von 1000 Meter. Entlang der Küste gibt es zahlreiche Buchten. Einige davon sind wunderschön und liegen nahe an Sandstränden. Tag 3 Hydra Kithnos Island – Hydra 40 NM. Auf Hydra sollten Sie unbedingt einen Zwischenstopp machen. Es handelt sich dabei um eine Insel mit viel maritimer Geschichte. Die Bewohner setzen sich für die Beibehaltung alter Traditionen ein. Straßenverkehr werden Sie dort nicht finden weder Autos noch Fahrräder sind erlaubt. Das Laufen ist hier das Transportmittel. Wahlweise können Sie auch einen Esel nehmen. Tag 4 Poros Hydra Poros 13 NM. Ein Halt in Poros ist eine einmalige Erfahrung. Auf dem Weg dorthin werden Sie auf einem engen, aber schönen Kanal segeln, der Poros von der peloponnesischen Halbinsel trennt. Kiefer- Oliven und Zitronenbäume bedecken die Hügel und langen bis zu den Sandstränden hin. Zahlreiche Cafés, Bars und Souvenirshops befinden sich im Hafen von Poros. Die besten sind allerdings auf dem Marktplatz, in der Nähe des Museums und des Rathauses zu finden. Tag 5 Cape Sounion Bay 27 NM Das Segeln am Cape Sounion Bay bringt Sie zur Mündung des Saronischen Golfes und zur Südwestküste der Halbinsel Attika. Die Felsen von Cape Souinion ragen fast 70 Meter in die Höhe. Am höchsten Punkt angekommen, können Sie den beeindruckenden Poseidon Tempel mit seinen weißen, in der Sonne glänzenden Marmorsteinen, besichtigen. Tag 6 Epidavros Das weltberühmte Epidavros Amphitheater, dessen Akustik legendär ist, sollte auf Ihrer Reise nicht ausgelassen werden. Das im 4. Jahrhundert vor Christus erbaute Theater mit Sitzgelegenheiten für ungefähr 1500 Personen wird noch heute für Aufführungen in den Sommermonaten genutzt. Tag 7 Marina Zea Es wird Zeit zur Sunsail Basis zurückzukehren.

Google Maps

Bewertungen

Ausgangshafen: Zea Marina

Anreise problemlos
Anreise komplexer
hat Urlaubsflair
nur zum einchecken
Ankerbuchten gleich um die Ecke
Revier großräumiger

Yachttyp: Moorings 434 PC - Excl Plus

Rennziege
eher gemütlich
einfaches Handling
Handhabung schwieriger
überzeugende Inneneinrichtung
innen nicht so gut durchdacht

Das Revier Athen / Aegäis wurde bis jetzt von 1993 beurteilt. Folgendes wurde dabei besonders hervorgehoben:

Reiseland Hafen, Ankerplätze Wind, Wetter
1566x abwechslungsreich 1162x genügend sichere Häfen 406x zu wenig Wind
548x familiengerecht 1522x genügend Ankerplätze 232x zu viel Wind
877x seglerisch anspruchsvoll 1502x schöne Badebuchten 1226x toller Segelwind
1010x kulturell interessant 465x Hafen manchmal zu voll 1094x Wetter super
1118x schöne Restaurants 16x Hafen zu teuer 335x Wetter durchwachsen
1365x freundliche Menschen 27x Wetter - na ja