Das Mittelmeer ist eine der schönsten Segeldestinationen weltweit. Um Euch mit neuen Segeldestinationen zu versorgen stellen wir Euch hier die unserer Meinung nach schönsten Strände des Mittelmeers vor. Selbstverständlich sind diese schon lange kein Geheimnis mehr, doch mit einer Yacht habt Ihr am Abend oder am Morgen die meisten Orte fast für Euch allein.

1) Palombaggia (Korsika)

Erlebe das Karibikfeeling in Korsika! Beim Schwimmen und Schnorcheln um die Granitfelsen im kristallklaren Wasser kann man den Alltag vergessen. Der flache, weiße Sandstrand mit angenehmen Wassertemperaturen eignet sich auch gut für Kinder. Wenn es in Korsika keine Pinien geben würde, könnte man aufgrund des türkisfarbenen Wassers und den weißen Stränden denken, man wäre in der Südsee. Durch die geschützte Lage ist das Wasser auch bei windigem Wetter sehr ruhig und ermöglicht ein angenehmes Badeerlebnis.

Palombaggia

2) Zlatni Rat – Goldenes Horn (Kroatien)

Der sanft abfallende Kieselstrand ist sowohl bei Familien und Kindern als auch bei Wind- und Kitesurfern beliebt. Faszinierenderweise ändert sich die Neigung und Form der Spitze des Horns je nach Meeresströmung und Wellengang, was den Strand noch atemberaubender macht, als er ohnehin schon ist. Durch den Kiefernwald auf dem nahegelegenen Berg „Vidova Goras“ liegt der hintere Teil des Strandes angenehm im Schatten. Auf dem Gipfel des Berges kann man gut Drachen steigen lassen und man hat eine wunderschöne Aussicht. Am westlichen Teil des Strandes befindet sich bei Interesse auch ein FKK-Bereich.

Zlatni Rat

3) Cala Agulla (Mallorca)

Der nur 525m lange Sandstrand besticht trotz seiner geringen Größe durch ein vielseitiges Wassersportangebot. Man hat die Wahl zwischen Paddelbooten, Kajaks, SUPs, Tretbooten und Bananenbootfahrten. Auch die Umgebung mit Sanddünen, Kiefern, Wüstenpflanzen und flache Felsen machen den Strand einzigartig. Durch das klare, flache Wasser und die weit vorgelagerten Sandbänke ist der Strand auch für Familien mit Kindern geeignet.

Cala Agulla

4) Cala Mondragó (Mallorca)

Der feine Sandstrand besteht aus zwei Buchten, „Fonts de n´Alis“ und „Cala S´ Amarador“, die beide flach ins Meer führen und beliebte Ankerplätze für Yachten sind. Sie befinden sich in einem Naturpark und sind über einen Felsweg miteinander verbunden. Durch die weißen Dünen, die alten Kiefern und das türkisfarbene Meer entsteht der typisch mediterrane Flair. Besonders die „Cala S´ Amardor“ ist für Kinder gut geeignet, da Sie geschützt liegt und das Wasser meist ruhig ist.

Cala Mondragó

5) Paleokastritsa (Korfu)

Im Ort Paleokastritsa gibt es sechs kleine Buchten und Strände, von denen vier nur vom Wasser aus zu erreichen sind. Sie liegen umgeben von steilen Klippen, Zypressen-, Zitronen- und Olivenbäumen sowie dem tiefblauen Ionischen Meer. In den klaren Buchten kannst Du zu kleinen Höhlen oder Felsvorsprüngen schwimmen, im flachen Wasser schnorcheln oder beim Tauchen die farbenprächtige Unterwasserwelt erkunden. Im nahe gelegenen Hafen machen im Sommer viele Yachten fest. Vom Bergdorf „Lakones“ aus hat man eine atemberaubende Aussicht über die Umgebung.

Paleokastritsa

6) Elafonisi (Kreta)

Zur Abwechslung mal kein weißer Strand – sondern ein rosaner! Schuld daran sind die kleinen rötlichen Muscheln, die an Land gespült werden. Durch das türkise Wasser und den weichen Sand entsteht schnell der Eindruck, man sei in der Karibik. Das Meer ist klar, flach und ruhig und somit optimal für Familien geeignet. Neben dem Strand befindet sich eine Dünenlandschaft, die seltene Pflanzen beherbergt und deswegen nicht betreten werden darf. Eine weitere Besonderheit sind die Karettschildkröten, die zur Eiablage an die flachen Ufer kommt.  Am höchsten Punkt der Insel befindet sich ein Leuchtturm und die Koundourakis-Kapelle, von denen aus man sehr gut die wunderschönen Sonnenuntergänge auf Elefonisi beobachten kann.

Elafonisi

7) Voutoumi (Anti Paxos Griechenland)

Voutoumi ist ein Kiesstrand, der sich im Norden der Insel Anti-Paxos befindet. Der Meeresboden ist jedoch bedeckt mit unfassbar feinem Sand und die Farbe des Wassers erinnert eher an die Malediven oder die Karibik als an Griechenland. Wenn man den Aufstieg zum Restaurant auf sich nimmt hat man von dort aus eine wunderbare Aussicht auf das klare türkise Wasser, die atemberaubende Küstenlinie und die Insel Paxos. Der Strand ist, genau wie die komplette Insel Anti-Paxos, nur mit dem Boot zu erreichen, eine Segelcharter ist also optimal, um sich dort ein wenig zu entspannen.

Auch Markus Silbergasser von UNTER SEGELN hat auf einem seiner zahlreichen Törns hier geankert. Mehr zu seinem Blogartikel hier: https://www.untersegeln.eu/antipaxos-highlights-und-reisetipps/

Voutoumi

8) La Concha (Spanien)

Beim Strand La Concha (auf Deutsch: Muschel) handelt es sich um einen Stadtstrand im Herzen von San Sebastián. Er liegt zwischen dem Fischereihafen und dem Hügel El Loro und verfügt über einen kompletten Service und Infrastrukturangebot. Man kann dort jede Wassersporttätigkeit ausüben, die das Herz begehrt: Von Windsurfen bis Kanufahren ist alles dabei. Für Kinder gibt es in der Bucht eine schwimmende Plattform mit Spielzeug. Vom Strand aus hat man einen Blick auf die Insel Santa Clara, die eingerahmt von Monte Igueldo und Monte Urguli wie die „Perle in der Muschel“ liegt. Das wunderbar klare Wasser tut seinen Rest zur märchenhaften Atmosphäre, die Bucht ist definitiv einen Besuch wert!

La Concha

9) Fig Tree Bay (Zypern)

Zentral im Urlaubsort Protaras liegt die kleine, wunderschöne Bucht, in der der 250 m lange Fig Tree Beach zu finden ist. Dem Namen verdankt der Strand einem Feigenbaum, der im 17. Jahrhundert gepflanzt wurde. Er steht noch heute am Strand und spendet zusammen mit weiteren kleinen Feigenbäumen Schatten für Urlauber. Aufgrund des hellen, weißen Sandes und dem klaren, hellblauen Wasser ist dieser Strand einer der schönsten in Zypern. Da der Strand gepflegt ist und nur flach ins Wasser abfällt, eignet sich dieser auch für kleine Kinder. Eine vorgelagerte Felsinsel, die man schwimmend erreichen kann, ist super zum Schnorcheln geeignet.

Fig Tree Bay

10) Balos Beach and Lagoon (Kreta)

Der Balos Beach liegt in einem Naturschutzgebiet an der nordwestlichen Spitze der Insel und ist einer der spektakulärsten Landschaften im gesamten Mittelmeer. Zwischen der Küste und einer vorgelagerten, eindrucksvollen Felsinsel sind Sandbänke und mehrere Landzungen entstanden, die das Becken für eine große Lagune bilden. Der feine, weiße Sandstrand ist mit Korallen-Staub vermischt und wirkt deshalb an manchen Stellen rosa. Das klare  türkisfarbene Wasser ist wärmer als das offene Meer, weshalb es sich super zum Baden und entspannen eignet – für Karibikfeeling auf Kreta.

Balos Beach and Lagoon
Entdecke die 10 schönsten Strände des Mittelmeers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.