Merkzettel / Clipboard
Language Chooser Language Chooser

 
Yachtcharter Zea Marina / Griechenland - Athen / Aegäis
 
Reviere » Griechenland - Athen / Aegäis » Zea Marina

Yachtcharter Zea Marina

Revier:    Hafen: 

Hafenkoordinaten

37° 55.952 N 023° 39.224 E

Flughafen

Elefterios Venizelos Airport in Athen

Anreise

Der Flughafen von Athen, auch Elefterios Venizelos Airport genannt, wurde im Jahre 2001 eröffnet. Er befindet sich ungefähr 30 Kilometer östlich von Athen. Die Reisezeit vom Internationalen Flughafen Athen zum Syntagma, dem Zentrum von Athen, beträgt ca. 25 Minuten und zum Fährhafen Piräus ca. 60 Minuten.

Flotte (in Auszügen)

Einkaufsmöglichkeiten in Zea Marina

Die Geschäfte haben in Griechenland oft von 9 Uhr bis 13 Uhr und dann in den Abendstunden, nach der “Siesta”, von 17 Uhr bis 20 Uhr wieder geöffnet.
Besonderheiten sind Schmuck, Metallarbeiten, Töpfereien, Strickwaren, Bekleidung, Spitzen, Webereien, Lederwaren, Decken, lokale Weine und Spirituosen. Athen ist das Zentrum für Luxus- und Designergüter sowie lokale Handarbeiten.
Hydra und Spetses bieten eine große Auswahl an Schmuck, Kunst und ausgefallene Boutiquen. Regionale Spezialitäten sind Silber aus Ioannina, Keramik von Syfnos und Skopelos, Stickereien und Spitzen von den Ionischen Inseln, Rhodos, Kreta und Skiros, Alabaster aus Kreta und Flokati Decken aus der Region Epirus.
Besuchern sollte bewusst sein, dass viele “Antiquitäten”, die an Touristen verkauft werden, gefälscht sind. Echte Antiquitäten, ohne besondere Erlaubnis der Exportabteilung des Kultusministeriums, auszuführen ist illegal.

Geld

Währung

Die offizielle Währung in Griechenland ist der Euro.
In den größeren Städten können Sie, falls nötig, Geld wechseln. Außerhalb der üblichen Reiserouten ist dies meist nicht möglich. Wechseln Sie das Geld entweder in Bar oder mit einem Reisescheck. Euroschecks und Kreditkarten werden wenig akzeptiert. In den meisten lokalen Tavernen können Sie nur in bar bezahlen.
Banken

Die Banken haben von Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 14:30 Uhr und Freitag 8-14:00 Uhr geöffnet.
Kleinere Wechselstuben in den Städten bieten oft bessere Umtauschkurse an als die Banken. Diese haben von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.
Banken gibt es in Piräus, Zea Marina, Epidauros, Ermioni sowie auf den größeren Inseln wie Ägina, Spetsai, Hydra.
Kredit Karten

In den meisten Restaurants und Geschäften der größeren touristischen Städte werden Kreditkarten und Reiseschecks akzeptiert, selten jedoch in kleineren Orten und Tavernen.
Achtung: Die Charterbasen akzeptieren keine Schecks und können auf EC- oder Kreditkarten kein Bargeld rausgeben.

Wasser / Strom / Sanitär

Der Hafen bietet neben Duschen/WC auch Tankstelle (Diesel kommt per LKW). Auch eine Bord-Werkstatt ist vorhanden. Ausserdem sind vorzufinden: Strom/Wasser am Steg, Segelmacher, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slipeinrichtung, Travellift, Kran, Arzt, Bank, Post

Törnvorschlag

Tag 1 Kea Island
Am westlichen Ende der Cyclades finden Sie die hügeligen Berge von Kea mit ihren steilen, von Bäumen bedeckten Hängen und den zahlreichen Quellen und Bächen – äußerst selten auf den Inselgruppen der Ägäis.

Tag 2 Kithnos Island
Kea Island Kithnos Island, 15 NM. Kithnos (auch Kythnos buchstabiert) liegt südöstlich von Kea und nordwestlich von Serifos. Die braunen Hügel der Insel haben eine Höhe von 1000 Meter. Entlang der Küste gibt es zahlreiche Buchten. Einige davon sind wunderschön und liegen nahe an Sandstränden.

Tag 3 Hydra
Kithnos Island – Hydra 40 NM. Auf Hydra sollten Sie unbedingt einen Zwischenstopp machen. Es handelt sich dabei um eine Insel mit viel maritimer Geschichte. Die Bewohner setzen sich für die Beibehaltung alter Traditionen ein. Straßenverkehr werden Sie dort nicht finden weder Autos noch Fahrräder sind erlaubt. Das Laufen ist hier das Transportmittel. Wahlweise können Sie auch einen Esel nehmen.

Tag 4 Poros
Hydra Poros 13 NM. Ein Halt in Poros ist eine einmalige Erfahrung. Auf dem Weg dorthin werden Sie auf einem engen, aber schönen Kanal segeln, der Poros von der peloponnesischen Halbinsel trennt. Kiefer- Oliven und Zitronenbäume bedecken die Hügel und langen bis zu den Sandstränden hin. Zahlreiche Cafés, Bars und Souvenirshops befinden sich im Hafen von Poros. Die besten sind allerdings auf dem Marktplatz, in der Nähe des Museums und des Rathauses zu finden.

Tag 5 Cape Sounion Bay 27 NM
Das Segeln am Cape Sounion Bay bringt Sie zur Mündung des Saronischen Golfes und zur Südwestküste der Halbinsel Attika. Die Felsen von Cape Souinion ragen fast 70 Meter in die Höhe. Am höchsten Punkt angekommen, können Sie den beeindruckenden Poseidon Tempel mit seinen weißen, in der Sonne glänzenden Marmorsteinen, besichtigen.

Tag 6 Epidavros
Das weltberühmte Epidavros Amphitheater, dessen Akustik legendär ist, sollte auf Ihrer Reise nicht ausgelassen werden. Das im 4. Jahrhundert vor Christus erbaute Theater mit Sitzgelegenheiten für ungefähr 1500 Personen wird noch heute für Aufführungen in den Sommermonaten genutzt.

Tag 7 Marina Zea
Es wird Zeit zur Sunsail Basis zurückzukehren.

weitere Links