Merkzettel / Clipboard
Language Chooser Language Chooser

 
Kundentörnberichte
Blogbuch / Toernberichte
 
Katalog 2017
 
masterMiles
 
masterMiles
 
Kolumne
 


 
Yachtcharter Dubrovnik / Kroatien
 
Reviere » Kroatien » Dubrovnik

Yachtcharter Dubrovnik

Revier:    Hafen: 
Croatian National Tourist Board

Hafenkoordinaten

42° 40,3` N
018° 7,6` E

VHF Ch.17

Flughafen

Dubrovnik

Beschreibung

450 Liegeplätze
Travellift: JA (60 t)

Flotte (in Auszügen)

Wie sieht es aus in Dubrovnik

Dubrovnik - eine Stadt von einzigartiger politischer und kultureller Vergangenheit (Republik Dubrovnik, Stadtverfassung von 1272), deren Denkmalserbe und Schönheit weltbekannt sind (eingetragen in das UNESCO-Verzeichnis des Weltkulturerbes) _ ist eine der reizvollsten und bekanntesten Städte des Mittelmeerraums. Neben der außergewöhnlichen Schönheit der Natur und seinen zahlreichen Kulturdenkmälern hat Dubrovnik ein umfangreiches touristisches Angebot. Dank all dieser Vorzüge ist Dubrovnik zu jeder Jahreszeit attraktiv. Seine geographische Abgeschiedenheit wird durch gute Verkehrsverbindungen (Flugverkehr, schnelle Tragflächenboote) ausgeglichen.

Die Kirchen, Klöster und Hotels liegen über ganz Dubrovnik verstreut, und die seezugewandte Seite der Stadt zieren mehrere Jachthäfen, ein kleiner Hafen und Promenaden. Wegen der großartigen Aussicht auf das mittelalterliche Dubrovnik darf man den Spaziergang über seine Wehrmauern auf keinen Fall verpassen.

In den zahlreichen Restaurants und Weinschenken Dubrovniks kann man sich Spezialitäten der einheimischen und internationalen Küche schmecken lassen. Sportlern und Aktivurlaubern stehen Sportplätze und Requisiten für alle Sportarten auf Land und zu Wasser zur Verfügung. Des weiteren gibt es mehrere Fitness-Zentren mit Pools, Sauna, Massage, uvm.

Dubrovnik ist bekannt für seine hervorragenden Hotels, von denen der Großteil auf der Halbinsel Lapad und im Gebiet von PloCe südöstlich der Altstadt liegt. Die Hotelsiedlung Dubrava _ Babin kuk auf Lapad ist eine Stadt im Kleinformat. Vorhanden sind ein Einkaufszentrum, eine Bank, eine Ambulanz, Lokale und ein “neuer” Stradun, eine Flanierstraße, die die Hotels miteinander verbindet.

Dubrovnik ist eine Stadt, in der viel Kunst und Kultur geboten wird. Besondere Bedeutung kommt dem Dubrovniker Sommerfestival zu, das traditionsgemäß (seit 1950) vom 10. Juli bis zum 25. August stattfindet. Es handelt sich um ein Theater-, Musik- und Folklorefestival, das 1956 in den Weltfestivalkalender aufgenommen wurde und zu den bekanntesten der Welt zählt. Diese Sommerfestspiele werden auf Freilichtbühnen (GunduliC-Platz, DrZiC-Platz, Lovrijenac, Revelin) oder in dem herrlichen Ambiente städtischer Bauwerke (Rektorenpalast, Klosterhöfe, Kirchen) abgehalten. Auf dem Repertoire stehen Werke kroatischer und internationaler Klassiker, dargeboten von führenden einheimischen und internationalen Schauspielern, Regisseuren, Musikern, Dirigenten _ bis jetzt waren es einige Hunderte. Bedeutender Bestandteil des Festivals sind die Auftritte einheimischer (LinDo, Lado) und ausländischer Folkloregruppen.

In der bildenden Kunst Dubrovniks nehmen die im Laufe des ganzen Jahres veranstalteten Ausstellungen einen besonderen Platz ein. Außer in namhaften Galerien _ in der Kunstgalerie (Put Frana Supila 23) und ihrem Ausstellungsort LuZa Art Centar (Stradun), Sebastian _ werden zeitweilige und ständige Ausstellungen auch an anderen Orten geboten.

In der Nähe von Dubrovnik, im Flußtal der Ombla, liegt der Jachthafen ACI Miho Pracat; er hat 450 Liegeplätze im Meer und weitere 250 an Land. Nautikern steht auch der Jachthafen Dubrovnik zur Verfügung.DUBROVNIK, Hafenstadt und Fremdenverkehrszentrum des südkroatischen Küstenlandes; 49278 Einw. Am Fuße des Kalkberges SrD (Sergiusberg, 412 m) in einem Tal gelegen, das nach Südwesten hin mit der Anhöhe Lapad und einer kleinen Insel, die den ältesten Stadtteil Dubrovniks trägt, abschließt. Durch Aufschüttung des sumpfigen Tals zwischen der Bucht von GruZ im Norden und dem Alten Port im Süden und die Entstehung der Placa (Stradun) wurde der alte Stadtkern mit der auf der anderen Talseite liegenden Vorstadt verbunden. Somit wurde Stradun zur Haupt- und Flanierstraße der Stadt; ihre beiden Endpunkte sind die Stadttore PloCe im Osten und Pile im Westen. Nach dem Bau des Hafens von GruZ verbindet sich dieses Gebiet allmählich mit dem alten Stadtkern. Später breitet sich Dubrovnik auch auf die Halbinsel Lapad, die Sockelzone des Sergiusberges sowie außerhalb der Stadtmauern in Richtung Zupa aus. Das Klima prägen warme und trockene Sommer und milde Winter. Die Durchschnittstemperatur des kältesten Monats (Februar) beträgt 4,6 °C, die des wärmsten (August) 26,2 °C. Von der Gesamtniederschlagsmenge entfallen 68% auf die Winterhälfte; von 105 Regentagen entfallen 29 auf den Frühling, 14 auf den Sommer, 26 auf den Herbst und 37 auf den Winter. Schnee fällt äußerst selten; Dubrov-nik hat 2554 Sonnenstunden im Jahr und nimmt unter den südeuropäischen Städten eine führende Stellung ein. Im Juli gibt es täglich 12,4 Sonnenstunden (wie in Alexandria). Üppige und subtropische Vegetation (Oliven, Mandeln, Zitrusfrüchte, Rosmarin, Lorbeer, Steineichen, Kiefern, Pinien, Zypressen). Im Südosten des alten Stadtkerns liegt das Touristengebiet PloCe (Hotels und Strände), im Westen Lapad (Sportplätze, Hotels, Strände, Promenaden), im Nordwesten GruZ mit dem gleichnamigen Hafen. In der Stadt wirken wichtige Kulturinstitutionen: Fachhochschulen für Seefahrt und Tourismus, ein Universitätszentrum für Postdiplomstudium der Universität Zagreb, das Historische Institut der Kroatischen Akademie der Wissenschaften und Künste (HAZU), die Dubrovniker Sommerfestspiele u.a.

Einkaufsmöglichkeiten in Dubrovnik

Ein Supermarkt im Hafen bietet die Möglichkeit, sich mit Lebensmittel für den Törn einzudecken. Auch befindet sich in der Marina eine Wäscherei, ein Yachtausrüster und Zubehörshop.

Geld

Ein Geldautomat ist direkt vor Ort.

Wasser / Strom / Sanitär

Wasser und Strom ist an jedem Liegeplätz verfügbar.

Ein Hafentag in Dubrovnik

In der modernen Marina befindet sich ein eigenes Café sowie ein Restaurant.

Törnvorschlag

1. Tag: Dubrovnik
2. Tag: Elafiti-Inseln
3. Tag: Insel Mljet
4. Tag: Insel Korcula,
5. Tag: Korcula Stadt 15 sm
6. Tag: Peljesac

Törnvorschlag

1. Tag: Zaton 4 sm
2. Tag: Slano oder Ston 11 sm
3. Tag: Okuklje / Mljet 9 sm
4. Tag: Mljet National Park 13 sm
5. Tag: Korcula Stadt 15 sm
6. Tag: Hvar oder Palmizana 33 sm
7. Tag: Vis 12 sm
8. Tag: Vela Luka / Korcula 24 sm
9. Tag: Lastovo 19 sm
10. Tag: Saplunara / Mljet 22
11. Tag: Sipan 23 sm
12. Tag: Cavtat 19 sm
13. Tag: Dubrovnik 8 sm
14. Tag: Dubrovnik Abreise

weitere Links