Merkzettel / Clipboard
Language Chooser Language Chooser

 
Kolumne
 
masterMiles
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
masterMiles
 
Törnplaner
 


 
Yachtcharter / Segeln im Revier Zypern
 
Reviere » Cypern / Zypern

Yachtcharter Cypern / Zypern

Gewähltes Revier:
Informationen über Zypern

Revierbeschreibung

Segelurlaub in Zypern verbindet aufregende Erfahrungen, kombiniert mit angenehmen Segelbedingungen, einer reizvollen Landschaft, unvergleichliche Strände und den Kontrast alter Geschichte mit Urlaubsatmosphäre. Die Segelbedingungen sind auf Zypern sehr gut. Während des Sommers kommt der Wind von Südwest. Morgens kommt eine leichte Brise aus dem Süden, dreht am Nachmittag auf W, um auf 3-4 aufzufrischen. Im Winter wehen sie manchmal nur mit 2-3.
Flüge nach Larnaka oder Paphos vermitteln wir Ihnen. Sofern Sie an einem abenteurlichen Törn nach Israel interessiert sind, informieren wir Sie gerne.

Häfen in Cypern / Zypern

Revierinformation

Pahos, die erste griechisch-zypriotische Anlegemöglichkeit wenn man von der türkischen Küste kommt ist bei südlichen Winden ein sehr unsicherer und fast immer mit Ausflugs- und Fischerbooten voll belegter Hafen. Die Stadt hat eine der schönsten Flaniermeilen auf Zypern und bietet fast alles was das Shoppingherz sich wünscht. Meistens sind die Luxusgüter hier auch noch erheblich preisgünstiger als in Deutschland.
Von Paphos empfiehlt es sich den westlichen Teil der Insel und das Troodosgebirge zu Erkundigen.
Im etwas an Bb. liegenden geschützteren Hafenbecken sind die Ankerplätze meistens sehr begrenzt. An dem bei SE-Wind fast ungeschützten Anleger gibt es immer wieder ein paar freie Liegeplätze. Bei guter Laune des diensthabenden Polizisten ist eventuell ein Plätzchen neben dem Polizeiboot zu bekommen, hier liegt man am sichersten. Leider beträgt die Wassertiefe dort nur max. 2,10 Meter, was für uns nicht mehr ausreichte.
Die Einklarierungsbehörden sind in dem neuen Hafenkomplex direkt im Anschluß an die Hafenrestaurants untergebracht.
Für Yachten die vom türkischen Festland kommen ist das Einklarieren kein Problem, außer das Schiff war irgendwann in einem Hafen des türkisch besetzten Teil Zyperns.
Die Marina in Limassol ist die best geschützteste Marina an der Südküste. Die Ansteuerung ist bei Tag und Nacht problemlos möglich. Die Versorgungseinrichtungen sind gut, das Marinapersonal nicht gerade sehr freundlich und hilfsbereit. Limassol bietet viele Einkaufsmöglichkeiten, die Stadt ist leider über 10 Kilometer von der Marina entfernt und mit öffentlichen Verkehrsmittel oder mit dem Taxi zu erreichen.
Es ist auf keinen Fall anzuraten von Girne oder Farmagusta nach gr. Zypern zu segeln. Die Überwachung der türkischen Häfen funktioniert von griechischer Seite hervorragend und die Marine-Polizei leitet nach dem Einklarieren in einem der o.g. Häfen ein Strafverfahren gegen den Skipper ein. In jedem Hafen von griechisch Zypern muß neu einklariert werden. Die Polizei konfisziert die Reisepässe, dafür bekommt man ein Landing-Permitt ausgestellt. Dieses muß, nur in Paphos jeden Abend bei der Marine-Polizei wieder abgegeben werden.
Die Republik Nordzypern wird von keinem Staat der Welt, außer der Türkei anerkannt. Das Anlaufen des wunderbaren antiken Hafens von
Girne ist bei jeder Wetterlage und Uhrzeit möglich. Der alte Hafen ist sehr gut geschützt. Der neue Hafen ist für Yachten nicht unbedingt zu empfehlen denn dort herrscht zum Teil reger Fähr- und Ausflugsverkehr sowie bei NE-Wetterlage auch ein starker Schwell. Bis ins Zentrum ist es von hier auch ein langer Fußmarsch. Solange im alten Hafen noch ein Platz zu bekommen ist sollte man den auch annehmen.
Die Behörden sind sehr freundlich und hilfsbereit, in den Paß gibt es keine Einreisestempel. Einklarieren ist ohne Probleme möglich, egal aus welcher Ecke man kommt.
Der Hafen von FARMAGUSTA im SE gelegen, noch in der Republik Nordzypern war vor 1974 der größte Handelshafen Zyperns. Heute ist dort alles etwas verfallen. Die Stadt leidet ebenso wie der ganze Nordteil unter dem internationalen Staatenboykott. Die Ansteuerung ist bei Tag und Nacht möglich, es ist aber wie fast überall um Zypern mit großer Vorsicht zu navigieren. Die Insel ist umgeben von Untiefen und Riffs, die schon manchem Schiff zum Verhängnis wurden.
Trotz all den kleineren und größeren Problemen mit den Behörden ist Zypern immer wieder eine Reise wert.

Zeitzonen

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde.
Da auch in Zypern die Sommerzeit gilt, bleibt der Abstand zur MEZ gleich.

Währungseinheit: Zypern-Pfund (Z£)

1 Zypern-Pfund = 100 Cents.
1 Euro = ca. 0,52 Z£
1 US-$ = ca. 0,40 Z£

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der mindestens noch für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten genügt auch der mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültige Personalausweis. Außerdem notwendig sind ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt. Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Adressen

Botschaft der Republik Zypern mit Konsularabteilung
Wallstraße 27
10179 Berlin

Fax: (0 30) 27 59 14 54
Tel: (0 30) 308 68 30
Email: info@botschaft-zypern.de

Sprechzeiten: Konsularabteilung Mo bis Fr 9-13 Uhr
Geschäftsbereich: Zuständigkeit: Bundesrepublik Deutschland





Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Leiter Dr. Rolf Kaiser, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter
10 Nikitaras Street, 1080 Nikosia.

Telefon (00357 2) 2 45 11 45
Fax (00357 2) 2 66 56 94

Postadresse Embassy of the Federal Republic of Germany
P.O. Box 25705, 1311 Nikosia, Zypern.

Windinformation

Windinformation

Wettervorhersage

weitere Links