Merkzettel / Clipboard
Language Chooser Language Chooser

 
Special
 
Kolumne
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Kundentörnberichte
Blogbuch / Toernberichte
 
Meist geklickt
 


 
Yachtcharter / Segeln im Revier Bretagne
 
Reviere » Bretagne / Frankreich

Yachtcharter Bretagne / Frankreich

Gewähltes Revier:

Häfen in Bretagne / Frankreich

Revierinformation

Beste Segelzeit
Hochsaison ist von Mitte Juni bis Ende August. Natürlich sind zu dieser Zeit die Charterpreise etwas höher und die Häfen voller. Empfehlenswert ist auch der September, wenn der Atlantik noch warm ist und die Häfen leerer sind. Mai und Juni können noch frisch sein, vor allem ist das Wasser frischer.


Schwierigkeitsgrad
Das Bretagne-Revier ist sicherlich nichts für den Anfänger. Tidenerfahrung sollte man schon gesammelt haben - zumindest sollte man sich eingehend darauf vorbereiten. Ansonsten ist das Seegebiet zwischen Festland, den vorgelagerten Inseln sowie der Halbinsel Quiberon eher ein geschütztes Revier.
Der im Landesinneren liegende Golfe du Morbihan könnte sogar als Binnenrevier bezeichnet werden - wenn die Tidenströme nicht wären.


Navigation
Für Charterskipper gilt: Terrestrische Navigation, Ankermanöver im Strom und Stromnavigation sollten gut beherrscht werden. Erfahrungen in Tidengewässern sind vorteilhaft. Generell gilt: Die Südbretagne ist sehr viel zahmer als die Nordbretagne. Im Golfe du Morbihan beträgt der Tidenhub ca. 2,50 bis 4,50 Meter, je nach Nipp- oder Springtide.


Strömungen
In den engen Passagen des Golf du Morbihan zwischen den Inseln entstehen starke Tidenströme mit einer Geschwindigkeit von bis zu 9 Knoten (speziell zwischen der Île Berder und der Île de la Jument). Im Golf-Eingang läuft der Strom mit maximal 4 Knoten, vor der Küste mit 1 bis 2 Knoten. Im Golf navigiert man tunlichst immer mit den Tidenströmen.


Wettervorhersagen
Vorherrschend sind Winde aus dem dritten Quadranten. Im Sommer selten Starkwinde oder Stürme, es überwiegt eine ruhige, sonnige Wetterlage mit durchschnittlich 1 bis 4 Beaufort. Detaillierte Wetterberichte für den Tag sowie die Folgetage hängen in jedem Hafenbüro aus. Wer die französische Sprache nicht beherrscht, kann per Handy beim englisch sprechenden Basisleiter die aktuelle Wettersituation abfragen. Über UKW-Kanal 16 auf Englisch von der Küstenwachstation Cross ETEL.


Bojenfelder/Gasttonnen
Im Golfe du Morbihan wird überwiegend an Muringtonnen festgemacht. Ankern ist problematisch, wo starker Strom setzt. Fast alle Muringtonnen sind fest vermietet. Wer an einer freien Tonne festmacht, muss bei Rückkehr des Eigners schnell loswerfen. An einigen Bojen hängen Schilder mit dem Rückkehrtermin. Für Gäste liegen an beliebten Plätzen Bojen mit der Aufschrift "Visiteur" aus. Sie sind im Allgemeinen gebührenpflichtig.


Yachthäfen
Alle Yachthäfen sind mit modernen Schwimmschlengeln ausgerüstet, das Festmachen ist hier unkompliziert. Kleinere Inselhäfen, wie zum Beispiel Le Palais auf der Belle-Île, haben einen meist unruhigen Vor- und Wartehafen sowie einen ruhigen Innenhafen, in den man nur bei einem bestimmten Wasserstand durch ein Fluttor gelangt.


Anreise
Am besten mit dem Auto, aus Norddeutschland mit Zwischenübernachtung. Empfehlenswert: eine abgeschlossene Einzelgarage bei der Basis mieten (ca. 270 Francs/Woche).

Zeitzonen

ORTSZEIT: MEZ (UTC + 1); März bis Oktober: MEZ + 1 (UTC +2).

http://www.schmetterling.de/automator/rechner/wur1.php

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige


Unverändert gültig seit: 14.02.02

Frankreich ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957.

Deutsche können demnach mit einem gültigen oder seit höchstens einem Jahr ungültig gewordenen deutschen Reisepass oder einem gültigen Bundespersonalausweis nach Frankreich einreisen.

Deutsche Kinderausweise werden uneingeschränkt anerkannt; Kinder unter 16 Jahren können auch einreisen, wenn sie im Pass eines Elternteils eingetragen sind.

Adressen

Deutsche Botschaft

Adresse:
13-15, av. Franklin-D.-Roosevelt
75008 Paris
Tel: 0033-1-53834500
Fax: 0033-1-43597418
E-Mail: ambassade@amb-allemagne.fr
Homepage: http://www.amb-allemagne.fr

Österreichische Botschaft

Adresse:
6, rue Fabert
75007 Paris
Tel: 0033-1-40633063
Fax: 0033-1-45556365
E-Mail: paris-ob@bmaa.gv.at

Schweizer Botschaft und Konsulat

Adresse:
142, rue de Grenelle
75007 Paris
Tel: 0033-1-49556700
Fax: 0033-1-49556767
E-Mail: vertretung@par.rep.admin.ch

Französisches Fremdenverkehrsamt

Adresse:
Löwengasse 59
8022 Zürich
Tel: 0041-1-2113085
Fax: 0041-1-2121644
Homepage: http://www.franceguide.com

Französisches Fremdenverkehrsamt (Maison de la France)

Adresse:
Westendstraße 47
60325 Frankfurt
Tel: 0049-190-570025
Fax: 0049-190-599061
E-Mail: franceinfo@mdlf.de
Homepage: http://www.franceguide.com

Französisches Fremdenverkehrsamt (Maison de la France)

Adresse:
Argentinierstraße 41a
1040 Wien
Tel: 0900-250015
Fax: 0043-1-5032871
E-Mail: info@mdlf.at
Homepage: http://www.franceguide.com

Wettervorhersage