Merkzettel / Clipboard
Language Chooser Language Chooser

 
Ein Nachmittag am Berliner Wannsee
 
Mittwoch, 30. November 2005

Ein Nachmittag am Berliner Wannsee

von Ralf Küpper

Regattasegeln
Die America´s Cup Kampagne ist im vollen Gange. Ein Mitglied des ?United Internet Team Germany? erklärt die wichtigsten Bedienelemente der Rennyacht GER72, deren Rumpf auf dem Gelände des Berliner Vereins ?Seglerhaus am Wannsee? aufgebaut ist. Die technischen Details der 24 Tonnen Hochleistungsyacht sind beeindruckend: ?Auf die vierte Winsch wurde verzichtet?, berichtet der Pitman des Teams, ??so dass wieder einige Kilos in die Kielbombe wanderten. Je tiefer der Schwerpunkt, umso aufrechter das Segeln und mehr Speed. Das gilt auf einer Rennyacht genauso, wie auf jeder anderen Yacht.? Zwischendurch, in den Pausen, versüßt eine CountryBand den Anwesenden die Zeit mit dezenter Hintergrundmusik. Nur das Catering lässt etwas zu wünschen übrig: Bei den Bulleten hat der Bäcker wieder eindeutig gewonnen. Als nächstes erläutern die ?Grinder?, worauf es bei Ihrem kräftezehrenden Job an Bord ankommt. Mit wohlwollender Körpersprache demonstrieren Sie, warum sie zu den Muskelprotzen an Bord zählen. Auch der Syndikatschef kommt zu Wort. Ihm ist die Last der Verantwortung anzumerken. Immerhin erleben wir die erste deutsche Kampagne in der Geschichte des America´s Cup ? dem 32. seit seiner ersten Austragung. Abseits des Geschehens um das Vereinshaus, findet ein weiteres ?Highlight? des Nachmittags statt: der 6.Commodore Cup 2006. Gesegelt wird in der Bootsklasse der Drachen. Als Skipper zeigt sich Prominenz aus Sport, Politik und Wirtschaft, so zum Beispiel die Segellegende Willy Kuhweide. Doch das Leben geht weiter, auch während der ?Weltereignisse? im Yachthafen. Boote fahren ein und aus. Eine Yacht wird gekrant. Letzte Wasserflecken auf dem Bootsrumpf werden mit Schwamm und bestem Frankensteiner Mineralwasser aus dem Tetrapak entfernt. Wie sollte es anders sein: Es ist Samstagnachmittag, die Sonne scheint und eine leichte Brise weht. Genug für einen entspannenden Segeltörn auf dem Wannsee. Was wollen wir mehr und was interessieren uns dabei Rennyachten und wichtige Leute.

Kommentare zu dieser Kolumne

Noch ist kein Kommentar vorhanden. Sie können der erste sein!


Ihr Kommentar

Ihnen gefällt diese Kolumne? Sie sind einer komplett anderen Meinung als der Autor? Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar.

Name
Kommentar
Sicherheitscode: